per

GrammatikPräposition (mit Akk., meist mit Nomen ohne erkennbaren Kasus)
Aussprache
HerkunftLatein
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
bezeichnet das Mittel, wodurch etw. befördert, übermittelt wird   mit
Beispiele:
Güter per Bahn, Express, Schiff befördern
per Schiene (= auf dem Schienenweg)
per Luft (= auf dem Luftweg)
Aber nicht Nordost und nicht Südwest ging's ... sondern landein, immer per Achse (= mit einem Fahrzeug) [BredelHeerstraßen499]
durch
Beispiele:
Nachrichten per Post, Telefon, Funk, Eilboten übermitteln
die Rechnung wurde per Nachnahme beglichen
ein Brief per Adresse (= abzugeben bei) Familie Schulz
Kaufmannssprache pro, für
Grammatik: bei Mengen- und Maßangaben
Beispiel:
eine Ware per Kilo, Stück verkaufen
Grammatik: räumlich
Beispiel:
per Meter, Hektar
(bis) zum
Grammatik: zeitlich
Beispiele:
die Bezahlung, Lieferung erfolgt per ersten Juni
per sofort (= gleich)
2.
umgangssprachlich, scherzhaft per pedeszu Fuß
Beispiel:
per pedes kommen
per Anhalter
Beispiel:
salopp per Anhalter fahren
umgangssprachlich per du
Beispiele:
jmdn. per du anreden (= jmdn. duzen)
er war mit allen gleich per du (= er duzte alle gleich) [EisenreichUrgroßvater16]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

per Präp. zur Bezeichnung des Mittels, wodurch etw. übermittelt, befördert oder erreicht wird, ‘mit, durch, unter Zuhilfenahme von, mittels’. Übernahme (zuerst in die Kaufmannssprache) von ital. per, lat. per ‘(hin)durch, über … hin, entlang, während, im Verlauf, durch, vermittelst’ (verwandt mit ↗ver-, s. d.). In Verbindung mit dem Namen des Schuldners (solvit per Herman von der Porten 12 mark, 1. Hälfte 15. Jh.), bei Rechnungsbeträgen (den centner per 12 fl., 16. Jh., per Rechnung, 17. Jh.), bei Mengenbezeichnungen (per sacko, 15. Jh.), bei Zeitangaben (per Monat, 18. Jh.); auch in aus dem Ital. stammenden Fügungen (per Cassa ‘bar’, 16. Jh., per procura ‘in Vollmacht’, 18. Jh.). Dann vielfach auf das Beförderungsmittel weisend, durch die Studentensprache (zuweilen in lat. Fügung) verbreitet (per terra ‘auf dem Landweg’, per Kutsche, 16. Jh., per pedes ‘zu Fuß’, 17. Jh., per Wagen, 18. Jh., dann auch per Telefon, 19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anhand · ↗durch · ↗mit · ↗mit Hilfe (von) · ↗mithilfe · ↗mittels · per · ↗qua · unter Einsatz von · unter Zuhilfenahme von · ↗vermittels · vermittelst · ↗via  ●  ↗über  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
für · für jedes · ↗je · ↗pro · zu je  ●  per  kaufmännisch, Jargon · ↗das (Kilo / Pfund / Stück) (zu)  ugs., Jargon · ↗die (Woche / Minute / Kiste / Flasche ...)  ugs., Jargon · ↗à  fachspr., kaufmännisch, franz.
Assoziationen
  • für je · für jeweils · ↗zu · zu je · zu jeweils  ●  ↗um  österr. · ↗à  kaufmännisch
  • jede(r/s) · jede(r/s) einzelne
  • jedes Mal · ↗jedesmalig · ↗jeweilig  ●  ↗jeweils  Hauptform
  • für jede Person · für jeden (einzelnen) · pro Kopf · pro Person  ●  pro Nase  ugs.
Zitationshilfe
„per“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/per>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pepton
peptisieren
peptisch
Peptidase
Peptid
per acclamationem
per Adresse
per annum
per anum
per cassa