Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

perfekt

Grammatik Adjektiv · Komparativ: perfekter · Superlativ: am perfektesten
Aussprache 
Worttrennung per-fekt
Wortbildung  mit ›perfekt‹ als Grundform: Perfektion
Herkunft aus perfectuslat ‘vollkommen, vollendet, tüchtig’ < perficerelat ‘fertigmachen, zustande bringen, vollenden’ < per‑lat ‘vollkommen, völlig, ganz und gar’ (per-) + facerelat ‘machen, tun’
eWDG

Bedeutungen

1.
vollkommen ausgebildet
Beispiele:
eine perfekte Sekretärin, Köchin
hier brauchen wir perfekte Kräfte [ FalladaBlechnapf159]
vollendet
Beispiele:
ein perfekter Kavalier
er ist ein perfekter Lügner
tadellos
Beispiele:
in perfektem Deutsch antworten
perfekt französisch sprechen, schreiben
perfekt in der Buchhaltung sein
er beherrscht den Lehrstoff perfekt
2.
endgültig abgeschlossen und damit gültig
Beispiele:
eine Sache, der Vertrag ist perfekt
das Abkommen zwischen beiden Staaten war perfekt
der Verkauf des Hauses ist so gut wie perfekt
Tatsächlich wurde dieses Engagement perfekt [ WintersteinLeben1,231]
etw. (mit jmdm.) perfekt machenetw. (mit jmdm.) endgültig ausmachen
Beispiele:
eine Verlobung, die Hochzeit perfekt machen
er machte den Termin mit ihnen perfekt
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

perfekt · Perfektion · perfektionieren · Perfekt · Imperfekt · Plusquamperfekt
perfekt Adj. ‘vollkommen (ausgebildet), vollendet, abgeschlossen, endgültig abgemacht’, entlehnt (16. Jh.) aus lat. perfectus ‘vollkommen, vollendet, tüchtig’, dem Part.adj. zu lat. perficere ‘fertigmachen, zustande bringen, vollenden’; vgl. lat. facere ‘machen, tun’ und s. per-. – Perfektion f. ‘Vollendung, Vollkommenheit, vollendete Meisterschaft’, veraltet ‘das Zustandekommen, Abschluß eines Rechtsgeschäfts’ (Ende 16. Jh.), aus gleichbed. lat. perfectio (Genitiv perfectiōnis), zu lat. perficere (s. oben); wohl beeinflußt von frz. perfection, afrz. perfeccion. perfektionieren Vb. ‘vervollkommnen, vollenden’ (17. Jh.); vgl. gleichbed. frz. perfectionner. Perfekt (19. Jh.), Perfektum (17. Jh.) n. den Vollzug eines Geschehens ausdrückende Zeitform des Verbs, vollendete Vergangenheit, nach lat. perfectum (tempus), dem substantivierten Neutrum von perfectus (s. oben), d. h., die Handlung der Vergangenheit wird von der Gegenwart des Sprechenden aus als (gerade) vollendet, als (gerade) abgeschlossen vorgestellt. In frühen Grammatiken meist praeteritum perfectum mit den Übersetzungen vergangen volkummen zeit (15. Jh.), volkummen vergangen oder verpracht (16. Jh.). Imperfekt (19. Jh.), Imperfektum (17. Jh.) n. Zeitform des Verbs, die die unabgeschlossene Vergangenheit bezeichnet, gebildet zu lat. imperfectus ‘unvollendet, unvollständig, unvollkommen’, d. h., die Handlung der Vergangenheit wird als unvollendet, als nicht abgeschlossen vorgestellt. In frühen Grammatiken meist praeteritum imperfectum mit den Übersetzungen vergangen unvolkummen zeit (15. Jh.), Halbvergangene, Fastvergangene Zeit (17. Jh.). Plusquamperfekt (19. Jh.), Plusquamperfektum (17. Jh.) n. Zeitform des Verbs, die eine Handlung als zu einem Zeitpunkt der Vergangenheit vollendet bezeichnet, aus gleichbed. lat. plus quam perfectum (tempus), eigentlich ‘mehr als vollendete Zeit’ (vgl. lat. plus ‘mehr’). In frühen Grammatiken meist praeteritum plusquamperfectum mit den dt. Übersetzungen di mer den volchomen vergangen zeit (um 1400), Längstvergangene, längst vergangene Zeit (17. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(es ist) nichts auszusetzen · einwandfrei · einwandlos · fehlerfrei · fehlerlos · ideal · makellos · mustergültig · ohne Fehl und Tadel · ohne den kleinsten Fehler · perfekt · tadellos · untadelig · vollendet · vollkommen · vorbildhaft · vorbildlich · vortrefflich · vorzüglich  ●  in bestem Zustand  variabel · klaglos  österr. · in optima forma  geh., lat. · tippi toppi  ugs. · tipptopp  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
(absolut) spitze · (das) Beste vom Besten · Spitzen... · Traum... · bestens · bestmöglich · ideal · keine Wünsche offenlassend · perfekt · vollendet · vollkommen · wie kein zweiter  ●  optimal  Hauptform · das Gelbe vom Ei  ugs., sprichwörtlich, fig. · der Weisheit letzter Schluss  ugs. · wie gemalt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
nicht (mehr) aufzuhalten · nicht (mehr) zu ändern  ●  perfekt  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
abgeschlossen · abgetan · abschließend besprochen · erledigt · fertig (sein mit) · fertig geworden · fertiggestellt · geklärt · perfekt · stehen · vollendet · vollzogen · vorüber · zu Ende gebracht  ●  (die) Kuh ist vom Eis  ugs., fig. · (etwas) fertig haben  ugs. · (etwas) steht.  ugs. · Das hätten wir.  ugs., Spruch · Das wäre geschafft.  ugs., Spruch · abgefrühstückt  ugs., salopp · abgehakt  ugs. · abgeräumt (Thema)  ugs., salopp · durch (mit)  ugs. · gegessen  ugs. · geschafft haben  ugs. · getan  ugs. · in Sack und Tüten sein  ugs., fig. · in trockenen Tüchern  ugs., fig. · unter Dach und Fach (sein)  ugs., fig. · vollbracht  geh. · vom Tisch (sein)  ugs., fig. · weg  ugs.
Assoziationen
  • abgelaufen · beendet · gewesen · herum · passé · vergangen · vorbei · vorbei (sein) mit · vorüber  ●  passee  alte Schreibung bis 2017 · tot und begraben (z.B. Hoffnungen)  fig. · Die Zeiten sind vorbei.  ugs., Spruch · Geschichte (sein)  ugs. · aus (sein) mit  ugs. · aus und vorbei  ugs. · dahin  geh. · das war (ein)mal  ugs. · es war einmal (und ist nicht mehr)  ugs., Spruch · gelaufen  ugs. · rum  ugs. · verflossen  ugs.
  • (etwas ist für jemanden) erledigt · (jemandem) verziehen haben · vergeben und vergessen (sein)
  • (das wäre) geschafft! · Mission erfüllt. · fertig!  ●  Das hätten wir.  Spruch · es ist vollbracht!  pathetisch · Und steht!  ugs., Spruch
  • abgemacht · abgesprochen · ausgemacht · beschlossene Sache · geklärt  ●  steht (Termin, Projekt)  Jargon · geritzt  ugs.
  • problemlos funktionieren · rundlaufen · störungsfrei arbeiten  ●  fluppen  ugs., regional · laufen wie geschmiert  ugs.
  • aufgegeben · das Thema ist abgeschlossen · hat sich erledigt · nicht mehr aktuell · nicht mehr im Gespräch · nicht weiterverfolgt werden  ●  gestorben  fig. · vom Tisch (sein)  fig. · abgehakt  ugs.
Synonymgruppe
ideal · in höchster Vollendung · makellos · vollendet · vollkommen  ●  perfekt  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›perfekt‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›perfekt‹.

Verwendungsbeispiele für ›perfekt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich wollte schnell einen Posten finden, auf dem ich vor allen Dingen gut funktionieren mußte, umsichtig sein, stark, perfekt. [Strauß, Botho: Der junge Mann, München: Hanser 1984, S. 252]
Warum war ich nicht das perfekte katholische Mädchen, das ich sein sollte? [Die Zeit, 14.10.1999, Nr. 42]
Das Haus, von dem ich träume, ist das perfekte Haus. [Die Zeit, 12.08.1999, Nr. 33]
Bei uns zählt der perfekte Ausdruck in der deutschen Sprache, der elaborierte Code. [Die Zeit, 07.01.1999, Nr. 2]
Es ist gerade die Stärke dieser Musik, keine Propaganda zu sein für die schöne neue perfekte Welt. [Die Zeit, 11.04.1997, Nr. 16]
Zitationshilfe
„perfekt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/perfekt>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
perennis
perennierend
perennial
peremtorisch
peremptorisch
perfektibel
perfektionieren
perfektionistisch
perfektisch
perfektiv