Dieser Artikel ist nicht auf dem aktuellen Stand. Er wird im Rahmen des DWDS-Projekts von der Redaktion überarbeitet.

personell

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung per-so-nell
Wortzerlegung Person-ell
Wortbildung  mit ›personell‹ als Letztglied: ↗interpersonell
Herkunft aus personnelfrz ‘persönlich, an eine Person gebunden’
eWDG

Bedeutung

das Personal betreffend
Beispiele:
die personelle Zusammensetzung einer Redaktion
eine Abteilung personell verstärken
die Kaderabteilung ist personell zuständig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Personal · Personalien · personell
Personal n. ‘Gesamtheit der Beschäftigten, Angestellten (besonders in Dienstleistungsbetrieben), Belegschaft, Bedienungsmannschaft’, auch ‘die Hausangestellten’, Entlehnung (Ende 18. Jh.) aus mlat. personale ‘zusammengehörige Personen gleicher Stellung, gleichen Berufs, Dienerschaft’, dem substantivierten Neutr. Sing. von personalis ‘persönlich’, aber auch ‘dienerhaft’ (nach mlat. persona, das auch die Bedeutung ‘Dienstmann, Diener’ angenommen hat); vgl. spätlat. persōnālis ‘sich auf eine Person beziehend, persönlich’, zu lat. persōna (s. ↗Person). Bis ins 19. Jh. hinein ist die lat. Form Personale üblich. Personalien Plur. ‘(schriftliche) Angaben zur Person, Ausweispapiere’ (Ende 17. Jh.), aus dem Neutr. Plur. mlat. personalia ‘persönliche Dinge’. personell Adj. ‘das Personal betreffend’ (Mitte 20. Jh.), älter ‘persönlich’ (um 1800), aus frz. personnel ‘persönlich, an eine Person gebunden’, spätlat. persōnālis (s. oben).

Typische Verbindungen zu ›personell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›personell‹.

Verwendungsbeispiele für ›personell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wir haben uns personell erneuert, nun müssen wir uns inhaltlich profilieren.
Die Welt, 31.01.2001
Aber wir sind natürlich auch kräftig dabei, die personelle Erneuerung in die Wege zu leiten.
Der Tagesspiegel, 23.01.2001
Anders als in einigen anderen kommunistischen Ländern geht es auch nicht um personelle Alternativen im Rahmen eines einheitlichen politischen Programms.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - W. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 21546
Sie zerfällt in einen personellen und in einen institutionellen Teil.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1939, S. 149
Bourgeoisie und Proletariat sind personell scharf voneinander getrennt und rekrutieren sich fast ausschließlich aus sich selbst.
Dahrendorf, Ralf: Soziale Klassen und Klassenkonflikt in der industriellen Gesellschaft, Stuttgart: Enke 1957, S. 202
Zitationshilfe
„personell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/personell>, abgerufen am 24.02.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Persönchen
Personbegriff
Personarium
personalwirtschaftlich
Personalwirtschaft
Personenaufzug
Personenauto
Personenbeförderung
Personenbeschreibung
Personenbezeichnung