Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

pflaumenweich

Grammatik Adjektiv
Nebenform selten pflaumweich
Aussprache 
Worttrennung pflau-men-weich ● pflaum-weich
Wortzerlegung Pflaume weich
eWDG

Bedeutung

weich wie eine Pflaume
Beispiel:
ein pflaumenweiches/pflaumweiches Ei
übertragen nicht charakterfest
Beispiel:
Hab' ich dich schon verpfiffen oder den andern, deinen Freund, den Pflaumenweichen? [ FalladaBlechnapf176]

Thesaurus

Synonymgruppe
fadenscheinig · nicht ehrlich · nicht ernst gemeint  ●  halbherzig  Hauptform · pflaumenweich  fig. · lau  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›pflaumenweich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›pflaumenweich‹ und ›pflaumweich‹.

Verwendungsbeispiele für ›pflaumenweich‹, ›pflaumweich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dann würde auch die Frage geklärt, in welchem Zustand Eier überhaupt eingesetzt werden dürfen, roh, pflaumenweich oder hart. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.1998]
Mit ihrer pflaumenweichen Politik weichen die Russen den ganzen Westen auf. [Die Zeit, 01.04.1966, Nr. 14]
Weil ihn die akademischen Pflasterkästen nur mit pflaumenweichen Pfoten begrüßt hatten? [Bieler, Manfred: Der Bär, Hamburg: Hoffmann und Campe 1983, S. 214]
Der in Düsseldorf tätige Sachverständige Werner Schütte nennt ihn »pflaumenweich«. [Die Zeit, 18.02.1985, Nr. 07]
Das »konservative Gewissen« der VDS‑Delegierten, der Brauereistudent Roth, nannte seine kontaktwilligen Kommilitonen »pflaumenweich wie Pudding« und forderte einen Block gegen die »Schlappschwänze«. [Die Zeit, 15.03.1963, Nr. 11]
Zitationshilfe
„pflaumenweich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pflaumenweich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pflaumenblau
pflaumen
pflatschen
pflastern
pflastermüde
pflaumweich
pflegearm
pflegebedürftig
pflegebefohlen
pflegeleicht