Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

fantasievoll

Alternative Schreibung phantasievoll
Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung fan-ta-sie-voll ● phan-ta-sie-voll
Wortzerlegung Fantasie -voll
Rechtschreibregel § 32 (2)
eWDG

Bedeutung

Synonym zu fantasiereich
Beispiele:
ein fantasievolle Einfall
ein Teppich mit fantasievollen Mustern
der Roman ist fantasievoll geschrieben

Thesaurus

Synonymgruppe
einfallsreich · erfinderisch · erfindungsreich · fantasiebegabt · fantasievoll · gestalterisch · ideenreich · ingeniös · kreativ · originell · phantasiebegabt · phantasievoll · schöpferisch  ●  innovativ  bildungssprachlich

Typische Verbindungen zu ›fantasievoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bieten die DWDS-Wortprofile zu ›fantasievoll‹ und ›phantasievoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›fantasievoll‹, ›phantasievoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Einstellung ist charakteristisch für die Gestaltung eines phantasievollen Tanzes. [Wahl, Friedrich A.: Hygiene und Körperschulung der Frau, Stuttgart: Thieme 1950, S. 95]
Bei der Auswahl der Namen, mit denen er sich vorstellte, war er nicht sehr phantasievoll. [Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 111]
Dabei geht es den Autoren nicht nur um phantasievolle Unterhaltung. [Die Zeit, 09.11.2009, Nr. 45]
Ebenso phantasievoll waren die Wege, die zur Verbreitung der revolutionären Propaganda ersonnen wurden. [Die Zeit, 24.03.1989, Nr. 13]
Er wird mehr wissen, auch auf Gebieten, die nicht unmittelbar mit seiner Arbeit zusammenhängen, er wird kritischer und phantasievoller werden, er wird kreativer sein dürfen. [Die Zeit, 03.02.1969, Nr. 05]
Zitationshilfe
„fantasievoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/fantasievoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
phantasieren
phantasiereich
phantasielos
phantasiebegabt
phantasiearm
phantasmagorisch
phantastisch
pharaonisch
pharisäerhaft
pharisäisch