pimpern

GrammatikVerb
Worttrennungpim-pern (computergeneriert)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pimmel · pimpern
Pimmel m. ‘Penis’ (umgangssprachlich, Ende 19. Jh.), besonders nordd. (neben südd. Pimperl). Wohl bildlich in Anlehnung an nd. Pümpel ‘Stößel’ (beim Mörser). pimpern Vb. ‘Geschlechtsverkehr haben’ (20. Jh.).

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
(seinen) ehelichen Pflichten nachkommen · ↗(sich) lieben · Geschlechtsverkehr haben · Verkehr haben · intim werden (mit) · ↗verkehren  ●  Sex haben  Hauptform · den Beischlaf vollführen  Amtsdeutsch · ↗erkennen  biblisch · es kommt zum Geschlechtsverkehr  Amtsdeutsch · mit jemandem schlafen  verhüllend · (den) Lachs buttern  derb · (ein) Rohr verlegen  derb · (eine) Nummer schieben  ugs. · ↗(es) treiben (mit)  ugs. · ↗(jemanden) flachlegen  ugs. · ↗(jemanden) vernaschen  ugs. · Liebe machen  ugs. · Sex machen  ugs. · ↗begatten  fachspr. · ↗bimsen  derb · ↗bumsen  ugs. · einen wegstecken  ugs. · ↗ficken  vulg. · ↗kohabitieren  geh. · ↗koitieren  geh. · ↗kopulieren  fachspr. · ↗nageln  derb · pimpern  derb · ↗poppen  ugs. · ↗pudern  ugs., österr. · ↗rammeln  ugs. · schnackseln  ugs. · ↗vögeln  ugs.
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • nehmen, was übrig bleibt (für Sex)  ●  Reste ficken  vulg., abwertend
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich habe nicht deine Frau gepimpert, ich bin nur mit deinem Auto gefahren.
Die Welt, 08.05.2003
Ich habe nicht deine Frau gepimpert, ich bin nur mit deinem Auto gefahren.
Bild, 03.05.2003
Zitationshilfe
„pimpern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pimpern>, abgerufen am 24.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pimperlinge
pimpen
pimpeln
Pimpeligkeit
pimpelig
Pimpernelle
Pimpernuss
Pimpf
Pimpinelle
pimplig