planetarisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pla-ne-ta-risch
Grundform Planet
Wortbildung  mit ›planetarisch‹ als Letztglied: interplanetarisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
die Planeten betreffend, auf sie bezüglich
b)
bildungssprachlich den Planeten Erde betreffend, global

Typische Verbindungen zu ›planetarisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›planetarisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›planetarisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er weiß, daß er die planetarische Revolution nicht mehr erleben wird.
Die Zeit, 27.09.1968, Nr. 39
Und die bessere Einsicht in die planetarischen Notwendigkeiten darf man schon gar nicht anrufen.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 263
In der natürlichen Seele lebt der Geist das allgemeine planetarische Leben mit.
Eisler, Rudolf: Philosophen-Lexikon. In: Bertram, Mathias (Hg.) Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1912], S. 12194
Wir leben in einem planetarischen Notstand und brauchen zur Rettung eine planetarische Wende über ein neues planetarisches Bewußtsein.
Alt, Franz: Liebe ist möglich, München: Piper 1985, S. 197
Der Faschismus war ein Versuch gewesen, den deutschen Nationalstaat zum »planetarischen Ausbeuter« zu machen.
Lepenies, Wolf: Kultur und Politik, München, Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 291
Zitationshilfe
„planetarisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/planetarisch>, abgerufen am 25.07.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
planetar
Planet
Pläneschmieden
Pläneschmied
planerisch
Planetarium
Planetenbahn
Planetengetriebe
Planetenjahr
Planetenlauf