planparallel

GrammatikAdjektiv
Worttrennungplan-pa-ral-lel (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

fachsprachlich
Beispiele:
eine planparallele (= aus ebenen, zueinander parallel verlaufenden Flächen bestehende) Scheibe
Optikeine planparallele Platte

Typische Verbindungen
computergeneriert

Platte

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›planparallel‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nur der korrekte, planparallele Sitz des Kühlers mit seinem Wärmeleitmedium garantiert sichere Kühlung.
C't, 2001, Nr. 17
Eine planparallele Glasfront erzeugt beim stereoskopisch sehenden Betrachter ein konkav gekrümmtes Abbild der Phosphorschicht.
C't, 2000, Nr. 13
Beim Stauchvorgang zwischen ebenen planparallelen Werkzeugflächen tritt unter bestimmten Bedingungen eine Haftzone auf.
Dannemann, E. u. a.: Reibung, Schmierung, Oberflächenwandlung. In: Lange, Kurt (Hg.) Lehrbuch der Umformtechnik, Bd. 1, Berlin u. a.: Springer 1972, S. 238
So können planparallele, dünne und aus Metamaterialien bestehende Brillengläser die heutigen geschliffenen Brillengläser und Optiken ablösen.
Die Welt, 27.10.2004
Unzulässige Verformungen werden z. B. hervorgerufen durch falsch dimensionierte oder nicht planparallel gefertigte Werkzeugplatten, durch thermische Unterschiede im Werkzeug usw.
Menges, Georg u. Mohren, Paul: Anleitung für den Bau von Spritzgießwerkzeugen, München: Hanser 1974, S. 124
Zitationshilfe
„planparallel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/planparallel>, abgerufen am 19.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
planökonomisch
Planökonomie
plano
Planmittel
planmethodisch
Planperiode
Planposition
Planpreis
Planquadrat
Planrichtlinie