plombieren

GrammatikVerb · plombiert, plombierte, hat plombiert
Aussprache
Worttrennungplom-bie-ren (computergeneriert)
Wortbildung mit ›plombieren‹ als Erstglied: ↗Plombierung
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
etw. fest mit einer Plombe schließen, versiegeln
Beispiele:
eine Tür, den Geldschrank plombieren
plombierte Waggons, Fässer, Hauptsicherungen
2.
umgangssprachlich
Beispiel:
einen Zahn plombieren (= ein Loch im Zahn mit einer Plombe ausfüllen)
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

plombieren · Plombe
plombieren Vb. ‘mit einem Metall-, Bleisiegel versehen, einen Verschluß durch Anbringen eines Siegels sichern’ (2. Hälfte 18. Jh.), in der Zahnheilkunde (von kariösen Zähnen) ‘mit Metall (früher Blei) oder einem anderen Füllmaterial verschließen, füllen’ (Mitte 18. Jh.), entlehnt aus gleichbed. frz. plomber, afrz. plomer ‘mit Blei versehen’, einer Ableitung von frz. plomb, afrz. plon(c), plom ‘Blei, Senkblei, Bleisiegel’ (aus lat. plumbum ‘Blei’). Plombe f. ‘Metall-, Bleisiegel’ (2. Hälfte 18. Jh.), wohl nicht Übernahme von gleichbed. frz. plomb, sondern ebenso wie jüngeres Plombe ‘Zahnfüllung’ (19. Jh., vgl. in diesem Sinne verwendetes frz. plombage) rückgebildet aus plombieren (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
mit einem Siegel versehen · mit einer Plombe versehen · ↗siegeln · ↗verplomben  ●  ↗versiegeln  Hauptform · ↗besiegeln  geh., veraltet · plombieren  fachspr.
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Zahn

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›plombieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zieht, plombiert, überbrückt Zähne, so sanft wie möglich, sagt er.
Süddeutsche Zeitung, 02.12.2002
Dort werden aus dem Tank drei Proben entnommen, anschließend werden Proben und Tank plombiert.
Die Zeit, 19.11.1982, Nr. 47
Daß man euch daneben auch noch lehren kann, Zähne vorzüglich zu plombieren, bestreite ich keineswegs.
Walser, Martin: Halbzeit, Frankfurt a. M.: Suhrkamp 1997 [1960], S. 61
Bei Ablieferung der Milch sind die Kannen zu plombieren und mit dem Gewinnungsdatum (Uhrzeit und Tag) zu versehen!
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 454
Seit ihre Spalten aber mit Zement plombiert wurden, sehen sie garstig gartenfremd aus.
Katz, Richard: Übern Gartenhag, München u. Zürich: Droemersche Verlagsanstalt Th. Knaur Nachf. 1965, S. 100
Zitationshilfe
„plombieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/plombieren>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plombe
Plockwurst
plitz, platz
plitsch, platsch
plissieren
Plombierung
Plopp
ploppen
Plörre
plosiv