plural

Grammatik Adjektiv
Worttrennung plu-ral
Grundform Plural
Wortbildung  mit ›plural‹ als Erstglied: ↗Pluralismus
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu pluralisch

Typische Verbindungen zu ›plural‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›plural‹.

Verwendungsbeispiele für ›plural‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Welt ist zu komplex geworden, zu unsicher, zu plural.
Die Zeit, 23.05.2011, Nr. 21
Das plurale Angebot sei durchaus gewollt, gleichwohl müsse es grundlegende Standards zur internen und externen Kontrolle geben.
Die Welt, 18.09.1999
Eine dritte Kraft, die für plurale Strukturen sorgt, ist ja ganz gesund.
Süddeutsche Zeitung, 18.05.2002
Sollte eine plurale Welt die christliche Botschaft nicht mehr verstehen können?
Der Tagesspiegel, 17.04.2005
Doch erachtet auch er die plurale Vielfalt des gesellschaftlichen Lebens und den staatlichen Ausgleich zwischen den Gruppen für sehr notwendig.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 18824
Zitationshilfe
„plural“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/plural>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Plunze
Plunscher
Plünnen
Plunger
Plünderung
Pluralbildung
Pluralendung
Pluraletantum
Pluralform
Pluralis Majestatis