porträtieren

GrammatikVerb · porträtierte, hat porträtiert
Nebenform portraitieren · Verb · portraitierte, hat portraitiert
Aussprache
Worttrennungpor-trä-tie-ren · port-rä-tie-ren ● por-trai-tie-ren · port-rai-tie-ren (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
GrundformPorträt
Rechtschreibregeln§ 20 (2)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von jmdm. ein Porträt anfertigen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Porträt · porträtieren
Porträt n. ‘bildliche Darstellung einer Person, Bildnis’, Entlehnung (17. Jh., auch in frz. Schreibweise, die bis ins 20. Jh. vorherrscht) von gleichbed. frz. portrait, afrz. portrait, portret, substantiviertem Part. Perf. zu afrz. portraire ‘(hervor)ziehen, vor Gericht bringen, ausführen, künstlerisch bilden, gestalten, zeichnen’. Diese Präfixbildung gehört zu afrz. traire ‘ziehen, herausholen, sich begeben’, auch ‘zeichnen, entwerfen’ (lat. trahere ‘ziehen, schleppen’), geht in einigen Verwendungen aber wohl unmittelbar auf lat. prōtrahere ‘hervor-, vorwärtsziehen, ans Licht bringen, offenbaren, entdecken’ zurück. porträtieren Vb. ‘ein Bildnis anfertigen’ (18. Jh.).

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ahnengalerie Autorin Bildhauer Blickwinkel Dokumentarfilm Dokumentarfilmer Dokumentation Familienmitglied Filmemacher Filmemacherin Fotograf Fotografin Heimatstadt Hofmaler Karikaturist Künstlerin Maler Monster Persönlichkeit Prominente Protagonist Regisseurin Reportage Schriftstellerin Stammgast Virtuose Zeitgenosse einfühlsam interviewen liebevoll

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›porträtieren‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß gar nicht, ob es uns Deutschen ansteht, das zu porträtieren.
Die Zeit, 19.04.2010, Nr. 16
Jeder von ihnen ließ sich von einem seiner Künstler porträtieren.
Süddeutsche Zeitung, 13.09.2001
Gefeierte S. werden oft von den berühmtesten Künstlern ihrer Zeit porträtiert.
o. A.: Lexikon der Kunst - S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 32779
Er war unwillig darüber, daß man ihn als Blinden porträtieren wollte.
Noack, Friedrich: Graupner. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1956], S. 27602
Mit gründlich beschreibender Systematik werden in den neun Bänden Hunderte von Menschentypen porträtiert.
Hofmann, Werner: Das irdische Paradies, München: Prestel 1991 [1960], S. 62
Zitationshilfe
„porträtieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/porträtieren>, abgerufen am 26.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Porträtfoto
Porträtbüste
Porträtaufnahme
Porträt
Portraitzeichnung
Porträtist
Porträtkunst
Porträtmaler
Porträtmalerei
Porträtphoto