Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

postkapitalistisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung post-ka-pi-ta-lis-tisch
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Soziologie zu einer Stufe der gesellschaftlichen Entwicklung gehörend, die dem Kapitalismus folgt

Typische Verbindungen zu ›postkapitalistisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›postkapitalistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›postkapitalistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Manche Autoren sehen in Mills stationärem Zustand die Vision einer postkapitalistischen Wirtschaft. [Die Zeit, 29.12.1999, Nr. 1]
Damit stellt sich die Frage nach einer sowohl postkommunistischen wie postkapitalistischen Alternative, also nach einem neuen Modell der Politik und des Wirtschaftens. [Die Zeit, 01.12.1989, Nr. 49]
Eigentlich sind wir alle aufgefordert zu fragen, wie wohl eine "postkapitalistische" Gesellschaftsordnung aussehen könnte. [Die Zeit, 25.10.2000, Nr. 43]
Zwischendurch ließe sich mit der Lunger‑Liga anstoßen auf die Freuden postkapitalistischer Passivität. [Die Zeit, 27.05.2002, Nr. 21]
Man versteht, dass er als solcher versucht, die Massen über die Zwänge ihres postkapitalistischen Daseins im Gefängnis des internationalen Finanzkapitals aufzuklären. [Der Tagesspiegel, 26.08.2003]
Zitationshilfe
„postkapitalistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/postkapitalistisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
postindustriell
postieren
posthum
postgraduell
postgradual
postkolonial
postkommunistisch
postkonventionell
postlagernd
postmaterialistisch