Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

prämienfrei

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung prä-mi-en-frei
Wortzerlegung Prämie -frei
eWDG

Bedeutung

ohne Zahlung von Prämien
Beispiel:
eine prämienfreie Versicherung

Verwendungsbeispiele für ›prämienfrei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für Kinder ist eine prämienfreie Mitversicherung geplant, die von der gesamten Bevölkerung getragen wird. [Der Tagesspiegel, 16.11.2004]
Merkel und Stoiber verständigen sich auf den Kompromiss, wobei zum Schluss die Frage der Finanzierung der prämienfreien Versicherung der Kinder geklärt wird. [Der Tagesspiegel, 16.11.2004]
Die "Mallorcapolice" beinhalte die prämienfreie Mitversicherung von Beiboot, Trailer und gemietetem Boot im Ausland. [Die Welt, 04.11.1999]
Erlebt hingegen der Versicherte sein 65. Lebensjahr, dann erhält er 11875 Mark ausgezahlt, bleibt aber weiter prämienfrei bis zu seinem 85. Lebensjahr versichert. [Die Zeit, 03.02.1969, Nr. 05]
Die WM blieb bisher prämienfrei. [Süddeutsche Zeitung, 08.02.1997]
Zitationshilfe
„prämienfrei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pr%C3%A4mienfrei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prämienbegünstigt
prämatur
präludieren
prälogisch
präliminieren
prämiensparen
prämieren
prämiieren
prämolar
prämorbid