Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

präskriptiv

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung prä-skrip-tiv
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich, fachsprachlich bestimmte Normen festlegend; nicht deskriptiv

Thesaurus

Synonymgruppe
normativ · normgebend · normierend · normsetzend · präskriptiv · vorschreibend · wertend
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›präskriptiv‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›präskriptiv‹.

Verwendungsbeispiele für ›präskriptiv‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie sind schon lange nicht mehr präskriptiv, sie sind deskriptiv. [Die Zeit, 25.07.2007, Nr. 31]
Unser Befund ermutigt somit, die präskriptiven Konsequenzen dieses Konzeptes zu billigen. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 104]
Da Ziele einen bestimmten Zustand wollen, ist der Satz determinierter Variablen festgelegt, durch die präskriptive Formulierung der Zielsetzung vorgeschrieben. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 243]
Die Suche nach den Zielartikulationen in den Dokumenten richtet sich folglich auf präskriptive Sprachbestandteile, Wortfelder und Satzformen. [Hauschildt, Jürgen: Entscheidungsziele, Tübingen: Mohr 1977, S. 31]
Der Wandel von präskriptiver zu deskriptiver Grammatik wird sich auch im Deutschen nicht ewig aufhalten [Süddeutsche Zeitung, 27.03.2002]
Zitationshilfe
„präskriptiv“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pr%C3%A4skriptiv>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
präskribieren
präsidieren
präsidial
präsidiabel
präservieren
prästabilieren
prästieren
präsumieren
präsumtiv
präsupponieren