präzedenzlos

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungprä-ze-denz-los
WortzerlegungPräzedenz-los
eWDG, 1974

Bedeutung

ohne Beispiel
Beispiel:
dieser Vorfall, Akt ist präzedenzlos

Thesaurus

Synonymgruppe
beispiellos · ohne Beispiel · ↗ohnegleichen · präzedenzlos · ↗sondergleichen · ↗unvergleichbar  ●  ohne Präzedenzfall  fig. · ↗(ist) das erste Mal (überhaupt) dass  ugs. · gab es noch nie  ugs.
Assoziationen
  • (ein) vorheriger Fall · hat es vorher schon gegeben  ●  ↗Präzedenzfall  fig.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Verbrechen Vorgang

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›präzedenzlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zwar klafft immer noch eine Riesenlücke zwischen Worten und Taten, doch allein das Reden über diese Dinge ist präzedenzlos.
Die Zeit, 16.06.2005, Nr. 25
Dies sei ein "präzedenzloser politischer Gewaltakt", der dazu beitrage, die gefährdete Demokratie weiter zu unterminieren.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1996]
Der Bildung der ersten europäischen Wirtschaftsgemeinschaft folgte sofort eine präzedenzlose Blütephase der europäischen Geschichte.
Süddeutsche Zeitung, 11.10.1995
In unserem Land, in dem fast alles vor Jahrzehnten verstaatlicht worden war, gab es einen präzedenzlosen Prozess der Privatisierung und Erneuerung der Marktwirtschaft.
Die Welt, 19.06.2003
Unsere Sorge um die Erhaltung der Art ist im Gegenteil Durst nach Zeitlichkeit in ihren immer neuen, aus keinem Wesenswissen deduzierbaren, jedesmal präzedenzlosen Zeitigungen.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 219
Zitationshilfe
„präzedenzlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/präzedenzlos>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Präzedenzfall
Präzedenz
Präzedens
praxiswirksam
praxisverbunden
präzedieren
Präzentor
Präzeption
Präzeptor
Präzession