präzise

GrammatikAdjektiv
Worttrennungprä-zi-se
Wortbildung mit ›präzise‹ als Letztglied: ↗unpräzise
DWDS-Verweisartikel, 2015

Bedeutung

Synonym zu präzis
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

präzis · präzise · Präzision · präzisieren
präzis präzise Adj. ‘genau, exakt, eindeutig, klar’, latinisierte Entlehnung (17. Jh.) von gleichbed. frz. précis; nach lat. praecīsus Part.adj. ‘(von der Rede) abgebrochen’, dann ‘abgekürzt, zusammengefaßt’, praecīsē Adv. ‘abgekürzt, schlechtweg, ohne Bedingung’, eigentlich ‘abgeschnitten’, zu lat. praecīdere ‘vorn abhauen, abschneiden, abkürzen’; vgl. lat. caedere (caesum) ‘(um-, nieder)schlagen, hauen, (ein-, auf-, heraus)schneiden’. Präzision f. ‘Genauigkeit, Klarheit, Bestimmtheit, Feinheit’ (18. Jh.), frz. précision, das diese Bedeutung aus dem Gebrauch des Adjektivs bezieht; vgl. lat. praecīsio (Genitiv praecīsiōnis) ‘das Abschneiden, Abbrechen’. präzisieren Vb. ‘genauer angeben, eindeutig ausdrücken’ (19. Jh.), frz. préciser.

Thesaurus

Synonymgruppe
gezielt · präzis · präzise · ↗spezifisch
Synonymgruppe
akkurat · ↗exakt · ↗fehlerfrei · ↗genau · ↗gewissenhaft · ↗korrekt · ↗prägnant · präzis · präzise · ↗richtig  ●  ↗haargenau  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Analyse Antwort Anweisung Artikulation Auskunft Beobachtung Beschreibung Definition Festlegung Flanke Formulierung Handling Hereingabe Lenkung Messung Paß Schaltung Schilderung Servolenkung Timing Voraussage Vorhersage Vorstellung Wiedergabe Zeitangabe Zeitplan Zuspiel leichtgängig möglichst äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›präzise‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Schon bei der Planung wird ihre Anwendung über Jahre hinweg präziser simulierbar.
Der Tagesspiegel, 19.04.1999
Das präzise Lesen außerordentlich hoher Dichten magnetisch gespeicherter Daten wird mit ihnen möglich.
Süddeutsche Zeitung, 08.12.1998
Zwecks präziser Bestimmung ist diese Terminologie in der neueren Forschung jedoch nicht mehr gebräuchlich.
o. A.: Lexikon der Kunst - Q. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5344
Der Brief gibt keine präzise Zahl der Opfer an, erst eine spätere Überlieferung nennt an die fünfzig Namen.
Baus, Karl: Von der Urgemeinde zur frühchristlichen Großkirche. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 984
Jetzt möchte ich noch eine präzisere Frage an Sie stellen.
o. A.: Einhundertneununddreißigster Tag. Montag, 27. Mai 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 30137
Zitationshilfe
„präzise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/präzise>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
präzis
Präzipuum
präzipitieren
Präzipitatsalbe
Präzipitation
präzisieren
Präzisierung
Präzision
Präzisionsarbeit
Präzisionsgerät