Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

prüfen

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung prü-fen
Wortbildung  mit ›prüfen‹ als Erstglied: Prüfauftrag · Prüfautomat · Prüfbelastung · Prüfbericht · Prüfdienststelle · Prüfeinrichtung · Prüfer · Prüffeld · Prüfgerät · Prüfgröße · Prüfingenieur · Prüfinstitution · Prüfkörper · Prüflabor · Prüfling · Prüfmaschine · Prüfmethode · Prüfmuster · Prüfnummer · Prüfpflicht · Prüfplakette · Prüfplatz · Prüfsiegel · Prüfstand · Prüfstein · Prüfstelle · Prüfstück · Prüfsumme · Prüfung · Prüfverfahren · Prüfvorschrift · Prüfzeichen · Prüfzeugnis · prüfbar
 ·  mit ›prüfen‹ als Letztglied: durchprüfen · nachprüfen · vorprüfen · überprüfen
 ·  mit ›prüfen‹ als Binnenglied: Warenprüfamt  ·  mit ›prüfen‹ als Grundform: geprüft
Mehrwortausdrücke  drum prüfe, wer sich ewig bindet
eWDG

Bedeutungen

1.
etw., jmdn. im Hinblick auf etw. untersuchen
a)
etw. prüfen
α)
im Hinblick auf seine Beschaffenheit
Beispiele:
die Hausfrauen prüften das Angebot
etw. prüfend anfassen
er prüfte fachmännisch das Vieh
den Geschmack einer Speise prüfen
er hielt den nassen Zeigefinger prüfend in den Wind
Er prüfte den Strick in seinen Händen [ TravenGeneral382]
Er prüfte den Himmel, der Himmel war diesig. Er prüfte die Temperatur, es war schwül [ S. LenzBrot64]
unter dem Gesichtspunkt der Möglichkeit des Akzeptierens
Beispiele:
eine Eingabe, Beschwerde prüfen
einen Antrag wohlwollend prüfen
Argumente prüfen
einen Plan, ein Projekt prüfen
β)
etw. (auf etw.) prüfenim Hinblick auf seine vorgeschriebenen Eigenschaften
Beispiele:
eine Ware (auf ihren einwandfreien Zustand) prüfen
amtlich geprüfte Pflanzenschutzmittel, Messgeräte
ein Werkstück prüfen
die Oberflächengüte eines Instrumententeiles prüfen
im Hinblick auf seine Richtigkeit
Beispiele:
jmds. Papiere prüfen
etw. auf seine Richtigkeit prüfen
die Richtigkeit eines Ergebnisses prüfen
prüfen, ob das Ergebnis richtig ist
Prüfe die Rechnung / Du mußt sie bezahlen [ BrechtGedichte250]
γ)
etw. (auf etw.) prüfenim Hinblick auf eine bestimmte Eigenschaft
Beispiele:
sie prüfte mit dem Finger, ob das Wasser noch heiß war
ich werde prüfen, ob das möglich ist
eine beschädigte Decke auf ihre Tragfähigkeit prüfen
einen Text auf seine Echtheit prüfen
die Zuverlässigkeit des Beweismaterials prüfen
ich werde die Möglichkeit der Bereitstellung prüfen
b)
jmdn. prüfen
α)
jmdn. genau beobachten, um seine Eigenschaften, Fähigkeiten kennenzulernen
Beispiel:
wird jeder Neukömmling von den Altsassen geprüft [ GoesAber im Winde358]
sich prüfen
Beispiel:
kommt es dahin, daß er sich zu prüfen anfängt, kann sein, er entdeckt, er hat alles falsch gemacht [ JahnnHolzschiff120]
Grammatik: oft im Partizip I
Beispiele:
jmdn. prüfend, mit prüfenden Blicken ansehen
seine Augen ruhten prüfend auf ihr
β)
jmdn. auf etw. prüfenuntersuchen, ob jmd. eine bestimmte Eigenschaft, Fähigkeit besitzt
Beispiele:
jmdn. auf seine Eignung, Reaktionsfähigkeit prüfen
wie um jeden einzelnen auf seine Vertrauenswürdigkeit zu prüfen [ J. RothHiob89]
sich prüfen
Beispiele:
du musst dich ernstlich prüfen, ob du wirklich diese Aufgabe erfüllen kannst
prüfen, ob jmd. vertrauenswürdig ist
jmds. Vertrauenswürdigkeit prüfen
2.
jmdn. (in etw.) prüfendurch bestimmte Aufgabenstellung oder Fragen jmds. Kenntnisse auf einem bestimmten Gebiet festzustellen suchen
Beispiele:
einen Studenten prüfen
einen Schüler streng (= eingehend) prüfen
umgangssprachlicheinen Schüler auf Herz und Nieren (= eingehend) prüfen
einen Schüler in Sprachen, Mathematik prüfen
die ganze Klasse wurde in Biologie geprüft
etw. prüfen
Beispiele:
ein staatlich geprüfter Augenoptiker
ich weiß heute nicht mehr genau, was ich alles prüfte: Anatomie, Physiologie, innere Medizin und anderes [ BrugschArzt188]
3.
gehoben
Beispiele:
er ist vom Schicksal (schwer) geprüft (= er hat viel Schweres erlebt)
das Schicksal hat ihn hart geprüft
Wie komme ihr Kind … dazu, so hart geprüft zu werden von unheimlichen Mächten [ WerfelBernadette391]
Sie sind geprüft genug / mit diesem Sohn [ HochhuthStellvertreterIV]
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat A2.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

prüfen · Prüfung · Prüfer · Prüfstein · Prüfling
prüfen Vb. ‘eine Probe machen, auf Brauchbarkeit untersuchen, jmds. Kenntnisse festzustellen suchen’, mhd. prüeven, brüeven ‘nachdenken, erwägen, beweisen, wahrnehmen, berechnen, erwägend hervorbringen, anstiften, bewirken’. Auf Grund der Diphthongierung (mhd. prüeven, Prät. pruovte) ist trotz der späten Bezeugung eine frühe Entlehnung aus vlat. *prōvāre (vgl. afrz. prover ‘beweisen, erweisen, erproben, jmdn. überführen’, frz. prouver ‘beweisen, dartun’), lat. probāre ‘erproben, prüfen, untersuchen, als tüchtig oder untüchtig erkennen’ (zu lat. probus ‘gut, tüchtig, brav’) anzunehmen. – Prüfung f. ‘Erprobung, Untersuchung, Kontrolle’, mhd. prüevunge ‘Bewährung, Erprobung, Beweisführung, Ausrüstung, Schmückung’. Prüfer m. ‘wer die Richtigkeit einer Sache untersucht, wer jmdn. auf seine Kenntnisse, Fähigkeiten prüft’, mhd. prüever ‘Untersucher, Merker, Aufpasser’. Prüfstein m. ‘Maßstab, Kriterium’, eigentlich ‘Probierstein zur Ermittlung des Feingehalts von Gold- und Silberlegierungen’ (16. Jh.). Prüfling m. ‘wer geprüft wird’ (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
abwägen · beurteilen · einschätzen · prüfen
Synonymgruppe
abtesten · begutachten · ermitteln · herausfinden · inspizieren · prüfen · testen · untersuchen · überprüfen
Synonymgruppe
(sich) versichern · Zweifel ausräumen · Zweifel beseitigen · Zweifel zerstreuen · prüfen
Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›prüfen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›prüfen‹.

Verwendungsbeispiele für ›prüfen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht wollten sie prüfen, ob der Handwerker alles richtig gemacht hatte. [Franck, Julia: Lagerfeuer, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2003, S. 27]
Immer wieder blickte einer der anderen prüfend zu ihm hinüber. [Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 120]
Die Zeit sollte ausgereicht haben, jeden Fall individuell zu prüfen. [Grewe, Wilhelm: Ein Besatzungsstatut für Deutschland, Stuttgart: Koehler 1948, S. 204]
Dafür wollen wir daran gehen, die Begriffe Apollinisch‑Dionysisch auf ihre psychologischen Qualitäten näher zu prüfen. [Jung, Carl Gustav: Psychologische Typen. In: ders., Gesammelte Werke, Bd. VI, Zürich u. a.: Rascher 1967 [1921], S. 144]
Wir prüfen derzeit Werke von Autoren, die wir lange Zeit nicht veröffentlicht haben. [Der Spiegel, 22.12.1986]
Zitationshilfe
„prüfen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pr%C3%BCfen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prüfbar
prüde
pröbeln
präzisieren
präzise
prügeln
prünen
psalmodieren
psammophil
pscht