prachtliebend

GrammatikAdjektiv
Worttrennungpracht-lie-bend
WortzerlegungPrachtliebend
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

die Prachtentfaltung liebend; eine große Vorliebe für Pracht besitzend

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er war der prachtliebendste Mann, den ich je getroffen habe.
Die Zeit, 18.11.1954, Nr. 46
Als Denkmal ließ sich der prachtliebende Marschall gleich einen Palast in Tripolis bauen.
Der Spiegel, 16.06.1986
Moritz war nicht nur ein prachtliebender Fürst und gefürchteter "Frauenschänder".
Die Welt, 20.02.2001
Kurfürst Ferdinand Maria gab für seine prachtliebende Gemahlin Henriette Adelheid von Savoyen verschwenderische Feste.
Süddeutsche Zeitung, 26.08.1996
Im Kardinal Ottoboni und dem prachtliebenden Prinzen Ruspoli waren dem Oratorium einflußreiche private Auftraggeber und Mäzene erstanden; die Philippiner behaupteten eine führende Stellung.
Roncaglia, Gino u. a.: Oratorium. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1962], S. 32934
Zitationshilfe
„prachtliebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/prachtliebend>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prachtliebe
Prachtleben
Prachtkind
Prachtkerl
Prachtkäfer
Prachtmädchen
Prachtmädel
Prachtmensch
Prachtnelke
Prachtsaal