pragmatisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungprag-ma-tisch
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›pragmatisch‹ als Erstglied: ↗Pragmatik · ↗pragmatisieren
eWDG, 1974

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Pragmatik (Lesart 1 u. 2)
auf das Handeln, auf Tatsachen bezogen, praktisch
entsprechend der Bedeutung von pragmatisch (Lesart 1)
Beispiele:
pragmatisch erfahren sein
eine pragmatische (= nur auf den Nutzen abzielende) Einstellung zu seiner Umwelt haben
[eine] ganz besonders glückhafte Synthese zwischen pragmatischer Gelehrsamkeit und zielstrebiger Fortschrittlichkeit [Dt. Literaturzeitg.1962]
Sprachwissenschaft, Philosophie
entsprechend der Bedeutung von pragmatisch (Lesart 2)
Beispiele:
der pragmatische Aspekt der Sprache
daß man sehr wohl zwischen semantischem, pragmatischem und selektivem ... Informationsgehalt unterscheiden muß [KlausKybernetik89]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pragmatisch · Pragmatik
pragmatisch Adj. ‘auf das Handeln, auf Tatsachen bezogen, dem praktischen Nutzen dienend, sachlich, fach-, geschäftskundig’, entlehnt (17. Jh.) aus lat. prāgmaticus, griech. prāgmatikós (πραγματικός) ‘zweckmäßig, in Geschäften tüchtig, (in Staatsgeschäften, Kriegsdingen) erfahren, geschickt’. Zugrunde liegt griech. prā́gma, Genitiv prā́gmatos (πρᾶγμα, πράγματος) ‘durchgeführte Tat, das Handeln, Tätigkeit’, Plur. tá prā́gmata (τὰ πράγματα) ‘Staatsangelegenheiten’, zu griech. prā́ssein, (att.) prā́ttein (πράσσειν, πράττειν) ‘durchdringen, zu Ende kommen, betreiben, vollbringen, tun’. Pragmatik f. ‘Sachkunde, Sinn für Tatsachen, Orientierung auf das Nützliche’, öst. auch ‘Dienstordnung für Beamte’ (19. Jh.), nach griech. prāgmatikḗ (téchnē) (πραγματικὴ τέχνη) ‘Kunst, richtig zu handeln’. In der Sprachwissenschaft (nach engl. pragmatics) Teilgebiet der Semiotik, das die Beziehungen zwischen Zeichen und Zeichenbenutzer zum Gegenstand hat (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
anwendungsbezogen · ↗ergebnisorientiert · machbarkeitsorientiert · pertinent · pragmatisch · ↗sachbezogen · vom Ergebnis her · von der Sache her (gesehen) · ↗zielorientiert  ●  ↗teleologisch  fachspr.
Assoziationen
  • musst du gleich wieder übertreiben?  ●  geht's auch (ei)ne Nummer kleiner?  ugs., Spruch, fig., variabel · jetzt bleib mal (schön) auf dem Teppich!  ugs., fig.
Synonymgruppe
auf dem Boden der Tatsachen · auf dem Boden der Wirklichkeit · ↗bodenständig · geerdet · ↗gefestigt · mit beiden Beinen auf der Erde stehen(d) · mit beiden Beinen im Leben stehen(d) · ↗natürlich · ↗nüchtern · ohne Allüren · pragmatisch · praktisch veranlagt · realitätsbewusst · ↗ungekünstelt · ↗unkompliziert  ●  (ein Star etc.) zum Anfassen  fig. · mit Bodenhaftung  fig. · mit beiden Füßen (fest) auf dem Boden stehen(d)  fig. · ↗erdverbunden  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
klar · ↗kühl · machbarkeitsorientiert · ↗nüchtern · ohne schmückendes Beiwerk · pragmatisch · ↗ruhig · sachbetont · ↗sachlich · ↗schmucklos · ↗schnörkellos · ↗trocken · ↗vernünftig · ↗zweckmäßig
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ansatz Erwägung Flügel Gesichtspunkt Haltung Handeln Herangehen Herangehensweise Idealist Kurs Lösung Macher Politikverständnis Reformer Sanktion Vernunft Visionär Vorgehen ausgerichtet denkend eher flexibel herangehen ideologiefrei nüchtern orientiert realistisch rein unideologisch Überlegung

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pragmatisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus der pragmatischen Entscheidung von einst ist heute längst eine Überzeugung geworden.
Die Welt, 28.02.2004
Da es um die Macht gehe, werde sie sich pragmatisch verhalten.
Der Tagesspiegel, 22.10.2001
Wichtig sei andererseits, daß auch jetzt die richtigen Signale gegeben würden über eine pragmatische Zusammenarbeit.
Nr. 145: Gespräch Seiters mit Modrow vom 25. Januar 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 24422
Doch wird dieser pragmatische Beschluß nicht von allen Ländern geteilt.
Küsters, Hans Jürgen: Entscheidung für die deutsche Einheit. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1998], S. 269
In seinen letzten Jahren gab er ein Archiv für die pragmatische Psychologie heraus.
Vorländer, Karl: Geschichte der Philosophie. In: Geschichte der Philosophie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1913], S. 3283
Zitationshilfe
„pragmatisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pragmatisch>, abgerufen am 18.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pragmatiker
Pragmatik
pragmalinguistisch
Pragmalinguistik
Pragma
pragmatisieren
Pragmatismus
pragmatistisch
prägnant
Prägnanz