pressant

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pres-sant
eWDG, 1974

Bedeutung

besonders süddeutsch, österreichisch, schweizerisch dringend, dringlich
Beispiele:
eine Sache, Angelegenheit ist pressant
jmd. hat es pressant (= eilig)
Jetzt, da die Schulden nicht mehr pressant sind [ St. ZweigBalzac221]
»Der tut arg pressant«, sagte der Hirschbauer [ H. KurzSonnenwirt235]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pressieren · pressant
pressieren Vb. ‘eilig, dringend sein, drängen (von Sachen)’, vielfach unpersönlich, zumal im Obd., entlehnt (2. Hälfte 17. Jh., zuvor schon im Sinne von ‘bedrücken, bedrängen’ Anfang 17. Jh.) aus frz. presser ‘auspressen, drücken’, übertragen ‘bedrücken, (be)drängen, zur Eile antreiben, dringend sein’, dem lat. pressāre, Intensivum zu lat. premere (pressum) ‘drücken, pressen, bedrängen’ (s. ↗pressen) voraufgeht. pressant Adj. ‘dringend’, Übernahme (18. Jh.) von gleichbed. frz. pressant, zu frz. presser (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) Zeit drängt · ↗(es ist) allerhöchste Zeit · (es ist) an der Zeit · (es ist) fünf vor zwölf · bedrohlich nahekommen (Termin) · ↗brandeilig · ↗dringend · ↗eilig · es bleibt wenig Zeit · in engem Zeitrahmen zu erledigen · pressant · ↗vordringlich · ↗vorrangig  ●  (es ist) 5 vor 12  fig. · (es ist) Eile geboten  geh. · ↗(es ist) allerhöchste Eisenbahn  ugs. · ↗höchste Eisenbahn  ugs. · ↗höchste Zeit  ugs. · ↗zeitkritisch  ugs.
Assoziationen
  • Priorität haben · Vorrang haben · an erster Stelle stehen · ganz oben auf der Agenda stehen · ganz oben auf der Tagesordnung stehen · schwerer wiegen · vordringlich sein · ↗vorgehen · vorrangig behandelt werden · vorrangig sein · wichtiger sein · zuerst kommen  ●  ↗prioritär (sein)  geh.
  • (die) Zeit läuft · (die) Zeit wird knapp · (jemandem) läuft die Zeit davon  ●  (die) Uhr tickt  fig. · (der) Countdown läuft  ugs., fig. · (es) muss schnell (et)was passieren  ugs. · uns rennt die Zeit davon  ugs.
  • erforderlich · geboten · ↗notwendig · ↗nötig · ↗unabweisbar · ↗unausweichlich · ↗unbedingt · ↗unentbehrlich · ↗unerlässlich · ↗unvermeidlich · ↗wesentlich · ↗zwingend · zwingend geboten  ●  (eine) conditio sine qua non  geh., lat. · unbedingt nötig  ugs.
  • (sehr) in Eile (sein) · (sich) beeilen müssen · wenig Zeit haben  ●  es eilig haben  Hauptform · (es) pressiert  ugs., süddt. · (jemandem) auf den Nägeln brennen  ugs., fig. · (jemandem) unter den Nägeln brennen  ugs., fig. · (sehr) knapp dran sein  ugs. · (sich) sputen müssen  ugs. · ↗eilig (sein)  ugs. · mir pressiert's (sehr)  ugs., regional
  • abgehetzt · ↗atemlos · außer Atem · gehetzt  ●  aus der Puste  ugs.
  • auf Biegen und Brechen · ↗krampfhaft · mit allem, was jemand aufbieten kann · mit allen Mitteln · mit aller Gewalt · ↗verbissen · ↗verzweifelt · wie verrückt  ●  ↗händeringend  fig. · mit Hochdruck  floskelhaft · mit allem, was jemandem zu Gebote steht  geh.
  • (absolute) Priorität haben · (absoluten) Vorrang haben · ↗brennend (wichtig) · höchste Priorität haben · keinen Aufschub dulden · keinen Aufschub vertragen · von größter Wichtigkeit · von äußerster Wichtigkeit · äußerst dringlich · äußerst wichtig  ●  (jemandem) unter den Sohlen brennen  fig. · ↗Chefsache  fig. · auf den Nägeln brennen  fig. · unter den Nägeln brennen  fig. · (es) muss eine (schnelle) Lösung her  ugs. · hochnotwichtig  geh. · von höchster Dringlichkeit  geh.
  • annähernd · ↗beinahe · ↗fast · ↗haarscharf · ↗kaum · ↗knapp · ↗nahezu · so gut wie · ↗soeben · soeben noch  ●  auf Kante genäht  ugs. · ↗bald  ugs. · fünf vor zwölf  ugs. · gerade noch  ugs. · kurz vor knapp  ugs. · ↗um ein Haar  ugs.
  • Angst, zu spät zu kommen · Angst, zu spät zu sein · Keiner will der letzte sein. · nicht der letzte sein wollen  ●  ↗Torschlusspanik  Hauptform, fig.
  • (jemandem) bleibt nicht mehr viel Zeit · (jemandem) bleibt wenig Zeit (bis) · (sich) beeilen müssen · keine Zeit zu verlieren haben · keine Zeit zu verschenken haben · nicht mehr viel Zeit haben  ●  (sich) ranhalten (müssen)  ugs., regional
  • Druck ausüben · ↗dringen (auf) · dringend bitten · ↗drängen (zu / auf) · es dringend machen  ●  ↗urgieren  österr. · Dampf (dahinter) machen  ugs. · Druck machen  ugs. · die Daumenschrauben anziehen  ugs. · ↗quengeln  ugs.

Verwendungsbeispiele für ›pressant‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir also gezwungen sind, doch von einem Krieg zu sprechen, stellt sich pressant die Frage nach der Reform des Kriegsvölkerrechts.
Die Welt, 12.12.2005
Am Straßenfest-Sonntag hatten es die Siedler schon von Mittag an pressant.
Süddeutsche Zeitung, 10.08.1994
Zitationshilfe
„pressant“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pressant>, abgerufen am 26.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Press-Stoff
Press-Span
Press-Saft
Press-Sack
press
pressante
Pressatmung
Pressautomat
Pressball
Pressbengel