pressieren

GrammatikVerb · pressiert, pressierte, hat/ist pressiert
Aussprache
Worttrennungpres-sie-ren (computergeneriert)
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich Eile haben
a)
veraltend etw. pressiertetw. eilt
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiele:
eine Sache, diese Angelegenheit pressiert
pressiert denn das so?
es wird nicht so pressieren
jmdm. pressiert es bei, mit etw.
damit hätte es (mir) nicht pressiert
damals hat mir's zu arg pressiert [H. KurzSonnenwirt329]
mit Ihnen pressiert es am Ende nicht [FontaneIrrungenI 3,158]
b)
österreichisch jmd. ist pressiertjmd. hat es eilig
Beispiel:
die Herren von der Hafenbehörde, die offenbar pressiert waren [KafkaAmerika25]
c)
schweizerisch jmd. pressiertjmd. beeilt sich
Grammatik: mit Hilfsverb ‘hat’
Beispiel:
»Pressieren wir«, befahl sie tapfer [FedererPapst237]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

pressieren · pressant
pressieren Vb. ‘eilig, dringend sein, drängen (von Sachen)’, vielfach unpersönlich, zumal im Obd., entlehnt (2. Hälfte 17. Jh., zuvor schon im Sinne von ‘bedrücken, bedrängen’ Anfang 17. Jh.) aus frz. presser ‘auspressen, drücken’, übertragen ‘bedrücken, (be)drängen, zur Eile antreiben, dringend sein’, dem lat. pressāre, Intensivum zu lat. premere (pressum) ‘drücken, pressen, bedrängen’ (s. ↗pressen) voraufgeht. pressant Adj. ‘dringend’, Übernahme (18. Jh.) von gleichbed. frz. pressant, zu frz. presser (s. oben).

Thesaurus

Synonymgruppe
drängen · ↗eilen · eilig sein  ●  pressieren (mit)  geh.
Assoziationen
  • (absolute) Priorität haben · (absoluten) Vorrang haben · ↗brennend (wichtig) · höchste Priorität haben · keinen Aufschub dulden · keinen Aufschub vertragen · von größter Wichtigkeit · von äußerster Wichtigkeit · äußerst dringlich · äußerst wichtig  ●  (jemandem) unter den Sohlen brennen  fig. · ↗Chefsache  fig. · auf den Nägeln brennen  fig. · unter den Nägeln brennen  fig. · (es) muss eine (schnelle) Lösung her  ugs. · hochnotwichtig  geh. · von höchster Dringlichkeit  geh.
  • Zeit sparend · ↗behänd(e) · ↗eilig · ↗flink · ↗flott · ↗flugs · ↗hurtig · ↗munter · ↗rapid · ↗rapide · ↗rasch · ↗schleunig · unerwartet schnell · ↗zeitsparend · ↗zügig  ●  ↗geschwind  veraltend · ↗schnell  Hauptform · ↗speditiv  schweiz. · ↗zeitnah  Jargon, floskelhaft · ↗dalli  ugs. · ↗eilends  geh. · ↗fix  ugs. · ↗hopphopp  ugs. · in lebhafter Fortbewegungsweise  ugs., ironisch · mit Karacho  ugs. · mit Schmackes  ugs., regional · mit einem Wuppdich  ugs. · ↗subito  ugs. · ↗umgehend  geh., kaufmännisch, Schriftsprache · ↗zackig  ugs.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich merke immer wieder, wie es mich in den Fingern juckt - aber es pressiert nicht.
Süddeutsche Zeitung, 04.03.1994
Wir sind nicht pressiert; nichts zwingt uns, schnell zu gehen; wir haben all unsere Zeit.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1963]
Wenn es so pressiert, warum haben Sie den Verkauf mit der aufgekündigten Koalition nicht im Dezember durchgezogen?
Die Welt, 19.02.2004
Und je näher der Jahrtausendwechsel rückt, um so mehr pressiert eine zufriedenstellende Antwort.
Die Welt, 14.05.1999
Wo es den Deutschen so pressiert, spielen Franzosen, Italiener und Briten auf Zeit.
Die Zeit, 30.11.1984, Nr. 49
Zitationshilfe
„pressieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pressieren>, abgerufen am 14.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pressholz
Preßheu
Presshefe
Pressharz
presshaft
Pressing
Pression
Pressionsmittel
Presskohle
Preßkopf