primär

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpri-mär
HerkunftLatein
Wortbildung mit ›primär‹ als Erstglied: ↗Primäraffekt · ↗Primärenergie · ↗Primärenergieverbrauch · ↗Primärforschung · ↗Primärgruppe · ↗Primärliteratur · ↗Primärmarkt · ↗Primärquelle · ↗Primärrecht · ↗Primärschlüssel · ↗Primärseite · ↗Primärspannung · ↗Primärspule · ↗Primärstatistik · ↗Primärstufe · ↗Primärtektogenese · ↗Primärtext · ↗Primärtherapie · ↗Primärtumor · ↗Primärvorgang · ↗Primärwicklung
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
ursprünglich
Beispiele:
eine Erscheinung ist primärer Natur, hat primären Charakter
die materialistische Philosophie geht davon aus, dass die Materie des Primäre ist, das Bewusstsein das Sekundäre
Sprachwissenschaft primäre (= nicht vom Nomen abgeleitete) Verben
primäre (= unmittelbare) Quellen
etw. aus primärem Antrieb tun
2.
grundlegend, an erster Stelle stehend
Beispiele:
eine primäre Frage, Voraussetzung, Aufgabenstellung, primäre Prinzipien, Geschlechtsmerkmale
eine primäre Rolle spielen
die Untersuchung befasst sich primär (= vorrangig) mit diesem Problem
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

primär Adj. ‘ursprünglich, zuerst vorhanden, an erster Stelle stehend, grundlegend, erst-, vorrangig’, Übernahme (Anfang 19. Jh., zunächst in frz. Schreibweise) von gleichbed. frz. primaire. Dies tritt (Ende 18. Jh. in Fügungen wie assemblée bzw. école primaire) als Entlehnung von lat. prīmārius ‘einer der ersten, vornehm, ansehnlich’ (zu lat. prīmus ‘der erste, vorderste’, s. ↗prima) neben hieraus regulär entwickeltes frz. premier (s. ↗Premiere).

Thesaurus

Synonymgruppe
größtenteils · in der Hauptsache · ↗insbesondere · primär · ↗schwerpunktmäßig · ↗vorrangig · ↗vorwiegend · ↗überwiegend  ●  ↗hauptsächlich  Hauptform · vor allem  ugs. · vor allen Dingen  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
Grund- (z.B. Grundkenntnisse) · ↗basal · ↗elementar · ↗essentiell · ↗essenziell · ↗fundamental · ↗grundlegend · primär · ↗prinzipiell · ↗substanziell · von elementarer Bedeutung · von essentieller Bedeutung · von essenzieller Bedeutung · von grundlegender Bedeutung · ↗wesentlich · ↗wichtig  ●  ↗eminent  geh.
Oberbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
an erster Stelle · erst einmal · in erster Linie · vor allem · ↗vorrangig · ↗zuallererst · ↗zuerst (einmal) · ↗zunächst (einmal)  ●  ↗erstmal  ugs. · primär  geh. · ↗zuvörderst  geh.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Adapter Anliegen Bekräftigung DOS-Partition Genwirkung Geschlechtsmerkmal Geschlechtsorgan Harnleiter Haushaltsüberschuß Hörrinde Intestinaltuberkulose Klangform Kortex Kühlkreislauf Motivation Netzwerkanmeldung Partition Projektionsfeld Prävention Radialzone Sehrinde Sektor Sinneszelle Sozialisation Verantwortlichkeit Wirbeltier Ziel ausschließlich sekundär tertiär

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›primär‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wölfe sind natürlich die Männer, die primären Opfer der beiden Mädchen sind.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2000
Und damit hebt das unerfüllbare Verlangen nach dem primären Erleben der Sprache an.
Der Tagesspiegel, 05.03.1999
Die Situation des apfelfressenden Affen ist also nicht primär humoristisch.
Röhrich, Lutz: Affe. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 226
Geschichte hat es primär mit Geschehen zu tun, und Geschehen vollzieht sich in erster Linie im Handeln.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 28969
Auch dieser Band stellt durch das Zurückgehen auf die primären Quellen eine durchaus selbständige Leistung dar.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1934, S. 360
Zitationshilfe
„primär“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/primär>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Primanota
Primanerin
primanerhaft
Primaner
Primanen
primar-
Primäraffekt
Primararzt
Primarbereich
Primärenergie