prinzipienlos

GrammatikAdjektiv
Worttrennungprin-zi-pi-en-los
WortzerlegungPrinzip-los
Wortbildung mit ›prinzipienlos‹ als Erstglied: ↗Prinzipienlosigkeit

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) schnell und bedenkenlos anpassend · ↗angepasst · ↗charakterlos · ↗konformistisch · ohne Rückgrat · ↗opportunistisch · prinzipienlos · ↗rückgratlos · ↗unkritisch  ●  ↗aalglatt  fig. · ↗stromlinienförmig  fig. · ↗schleimig  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Karrierist Opportunismus Opportunist Pragmatismus opportunistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›prinzipienlos‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Veränderungen gab es wohl, aber noch immer wollen ihre langen Haare nicht so wie der prinzipienlose Wind.
Der Tagesspiegel, 26.04.2004
Alles andere ist prinzipienlos, scheinheilig und einfach ein krummes Ding.
Bild, 13.04.2000
Oft zu wahllos und prinzipienlos wird jetzt gemessen und gewogen.
Die Zeit, 01.02.1965, Nr. 05
Eine populäre Theorie besagt, daß er schlicht prinzipienlos sei, ihm gehe es einzig und allein um die Macht.
Süddeutsche Zeitung, 13.01.1995
Seine Frau Olga hatte die Großmutterschaft prinzipienlos gemacht, das ärgerte ihren Mann.
Morgner, Irmtraud: Leben und Abenteuer der Trobadora Beatriz nach Zeugnissen ihrer Spielfrau Laura, Berlin: Aufbau-Verl. 1974, S. 254
Zitationshilfe
„prinzipienlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/prinzipienlos>, abgerufen am 09.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prinzipienlehre
Prinzipienfrage
Prinzipienfestigkeit
prinzipienfest
Prinzipienerklärung
Prinzipienlosigkeit
Prinzipienreiter
Prinzipienreiterei
Prinzipienstreit
prinzipientreu