Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

privatim

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung pri-va-tim
Herkunft aus gleichbedeutend prīvātimlat < prīvātuslat (privat)
eWDG

Bedeutung

persönlich, unter vier Augen
Beispiele:
jmdn. privatim empfangen
jmdm. etw. privatim sagen
er wollte ihr seine Gründe noch einmal privatim darlegen
ich bekam das gewinnende Wesen des Mannes noch einmal privatim zu spüren [ Th. Mann12, 65]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

privat · Privatdozent · Privateigentum · Privatperson · Privatsache · privatim · privatisieren
privat Adj. ‘persönlich, vertraulich, nicht amtlich, nicht öffentlich, einem oder mehreren einzelnen gehörend, nicht staatlich’, Entlehnung (16. Jh.) aus gleichbed. lat. prīvātus, eigentlich ‘(der Herrschaft, Amtsgewalt) beraubt, (vom Staat, von der Öffentlichkeit) abgesondert’, dem Part.adj. von lat. prīvāre ‘berauben, befreien, (ab)sondern’; vgl. lat. prīvus ‘für sich bestehend, einzeln, eigen(tümlich), einer Sache beraubt’ (s. Privileg). Privatdozent m. ‘nichtbeamteter Dozent, Privatvorlesungen haltender Gelehrter’ im Unterschied zum öffentliche Vorlesungen haltenden beamteten Professor (Mitte 18. Jh.); vgl. nlat. privatim docentes (in den Hallischen Statuten von 1697). Privateigentum n. ‘persönliches Eigentum’ (Ende 18. Jh.). Privatperson f. ‘in eigener Sache handelnde Person, Person ohne Amtsbefugnisse’; Privatsache f. ‘persönliche, nicht offizielle, nicht amtliche Angelegenheit’ (beide Mitte 16. Jh.). privatim Adv. ‘nicht öffentlich, vertraulich, persönlich, unter vier Augen, für sich allein’ (16. Jh.), Übernahme von gleichbed. lat. prīvātim Adv., zu prīvātus (s. oben). privatisieren Vb. ‘als Privatmann, ohne Ausübung eines Berufs von seinem Vermögen leben’ (17. Jh.), ‘staatliche Unternehmen in privates Eigentum überführen, in Privatvermögen umwandeln’ (20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
im Vertrauen (sagen) · nicht für andere (fremde Ohren) bestimmt · sehr persönlich · unter dem Siegel der Verschwiegenheit · vertraulich  ●  privatim  geh., veraltend · sub rosa (dictum)  geh., lat., selten, bildungssprachlich · unter der Rose (gesagt)  geh., selten
Zitationshilfe
„privatim“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/privatim>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
private Hand
privatbäuerlich
privatautonom
privat
pritschen
privatisieren
privatissime
privatistisch
privativ
privatkapitalistisch