professionell

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpro-fes-si-onell · pro-fes-sio-nell
HerkunftLatein
WortzerlegungProfession-ell
Wortbildung mit ›professionell‹ als Letztglied: ↗hochprofessionell · ↗nichtprofessionell · ↗semiprofessionell · ↗unprofessionell
 ·  mit ›professionell‹ als Grundform: ↗Professionelle
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
a)
(eine Tätigkeit) als Beruf ausübend
b)
als Beruf betrieben
2.
fachmännisch, von Fachleuten anerkannt, benutzbar, erstellt o. Ä.
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Profession · professionell · Professional · Profi
Profession f. ‘Beruf, Gewerbe, Berufung’, übernommen (16. Jh.) von mfrz. frz. profession ‘Bekenntnis, Beruf, Stand’, lat. professio (Genitiv professiōnis) ‘öffentliches Bekenntnis, öffentliche Angabe’ (z. B. des Namens, Vermögens, Gewerbes), dann ‘(offiziell angegebenes) Gewerbe, Geschäft’, zu lat. profitērī (professus sum) ‘laut und öffentlich, frei bekennen, sich bekennen, sich erklären, sich zu etw. freiwillig anbieten’; vgl. lat. fatērī ‘bekennen, gestehen, einräumen, zu erkennen geben’. professionell Adj. ‘eine Tätigkeit beruflich ausübend, berufs-, gewerbsmäßig’ (19. Jh.), frz. professionnel. Professional m. ‘Berufssportler’ (Anfang 20. Jh.), übernommen von gleichbed. engl. professional, einer Substantivierung des Adjektivs engl. professional ‘berufsmäßig, beruflich’; daraus die heute verbreitete Kurzbezeichnung Profi m. (1. Hälfte 20. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
beruflich · professionell
Synonymgruppe
beschlagen · ↗bewandert · ↗erfahren · ↗fachkundig · kennt sich aus · ↗kenntnisreich · ↗kompetent · ↗kundig · professionell · ↗qualifiziert · ↗sachkundig · ↗sachverständig  ●  hat Ahnung  ugs.
Assoziationen
  • geschult · ↗geübt · ↗kundig · ↗qualifiziert · trainiert · weitergebildet
  • fachgemäß · ↗fachgerecht · ↗fachmännisch · professionell · vom Fach  ●  Gelernt ist gelernt.  sprichwörtlich
  • (den) Durchblick haben · (ganz) in seinem Element sein · ↗(sich) auskennen · ↗beschlagen (sein) · bestens vertraut sein (mit) · ↗sattelfest (sein) · versiert sein · wissen wo's langgeht · zu Hause sein (in)  ●  (ein) Fässle (sein)  ugs., schwäbisch · (sich) verstehen auf  ugs. · Ahnung haben  ugs. · Kenne haben  ugs. · in etwas was weghaben  ugs. · ist mein zweiter Vorname!  ugs. · wissen was man tut  ugs.
  • altgedient · ↗bewährt · ↗erfahren · gut eingearbeitet · kein unbeschriebenes Blatt · langjährig erfahren (in) · ↗routiniert  ●  lange im Geschäft  auch figurativ
  • firm · ↗fit · ↗routiniert · ↗sattelfest · ↗sicher · ↗versiert
  • (...) mit (abgeschlossener) Ausbildung · (...) mit Gesellenbrief · (...) mit Kammerprüfung · ausgebildeter (...) · gelernter (...) · vom Fach · von der Ausbildung her (..)
  • anerkannt · ↗ausgewiesen · ↗nachweislich
  • von einem, der das (auch) beurteilen kann · von einem, der weiß, wovon er spricht · von kompetenter Seite  ●  aus berufenem Mund(e)  geh. · von einem, der sich auskennt  ugs. · von jemandem, der es wissen muss  ugs.
Synonymgruppe
fachgemäß · ↗fachgerecht · ↗fachmännisch · professionell · vom Fach  ●  Gelernt ist gelernt.  sprichwörtlich
Assoziationen
Antonyme
  • (sich) (fast) einen abbrechen  ugs., variabel

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anleger Anleitung Anwender Beobachter Beratung Betreuung Distanz Einstellung Fotograf Helfer Hilfe Investor Killer Management Marketing Marktbeobachter Marktteilnehmer Nutzer Schauspieler Struktur Umfeld Vermarktung Vermögensverwalter Vermögensverwaltung arbeitend geführt gemacht gemanagt höchst Öffentlichkeitsarbeit

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›professionell‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vieles ist professioneller geworden, inhaltlich haben wir verschiedene Trends erlebt ", erzählt der Mann mit dem breiten Grinsen.
Die Welt, 31.01.2006
Und ohne professionelle Beratung komme so gut wie niemand zurecht.
Der Tagesspiegel, 09.12.2004
Ich gebe zu, vor 17 Jahren mit professionellen Spielern, verkehrt zu haben, seit 10 Jahren spiele ich aber nur noch zu meinem Vergnügen.
Friedländer, Hugo: Der König der Spieler Rudolf Stallmann und Genossen auf der Anklagebank. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 3740
Vielleicht seien sie etwas zu idealistisch und zu wenig professionell.
Nr. 82: Telefongespräch Kohl mit Bush vom 10. November 1989. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 9318
Der ehrenamtliche oder nebenberufliche Leiter eines A. war meistens ein professioneller Regisseur oder Schauspieler.
Herbst, Andreas u. a.: Lexikon der Organisationen und Institutionen - A. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7468
Zitationshilfe
„professionell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/professionell>, abgerufen am 17.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Professionalität
Professionalismus
Professionalisierungsprozeß
Professionalisierung
professionalisieren
Professionelle
Professionist
Professor
professoral
Professorengehalt