profiliert

Worttrennungpro-fi-liert (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

von ausgeprägtem Profil, markant; bedeutend

Thesaurus

Synonymgruppe
(ein) (hohes) Ansehen genießen · ↗anerkannt · geachtet werden · geschätzt werden · ↗namhaft · profiliert · ↗renommiert  ●  (einen) guten Leumund haben  variabel · (einen) guten Namen haben  variabel · (einen) guten Ruf genießen  variabel · (einen) guten Ruf haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verlieren haben  variabel · (einen) guten Ruf zu verteidigen haben  variabel · (gut) angesehen sein  variabel · (sein) Name hat (in bestimmten Kreisen) einen guten Klang  variabel · in einem guten Ruf stehen  variabel · (sich) eines guten Ruf(e)s erfreuen  geh. · bestbeleumdet  geh. · gut beleumdet  geh., variabel · gut beleumundet (sein)  geh., variabel
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Außenpolitiker Bildungspolitiker Bildungspolitikerin Bundespolitiker Charakterdarsteller Europapolitiker Exponent Fachpolitiker Finanzexperte Finanzpolitiker Gesims Kenner Kommunalpolitiker Kritikerin Kulturpolitiker Landespolitiker Linker Opernregisseur Persönlichkeit Politikerin Realpolitiker Seiteneinsteiger Sozialpolitiker Sportfunktionär Sportjournalist Strafverteidiger Umweltpolitiker Unternehmerpersönlichkeit Vertreterin Wirtschaftspolitiker

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›profiliert‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der estnische Liberale ist einer der profiliertesten Politiker seines Landes.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.2004
Gedacht war die Quote einmal als Instrument, profilierte Frauen nach vorne zu bringen.
Die Zeit, 04.03.1999, Nr. 10
Den Autor interessierten offenbar mehr die philosophisch profilierten Charaktere als das Handlungsgeflecht.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 108
Das Wort der Theologen wird um so mehr Gewicht erhalten, je profilierter ihre S. ist.
Holtz, G.: Seelsorge. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 34957
Auch fehlt es an sozialem Verbindlichkeitserleben und an profilierten Interessen.
Werner, Reiner: Das verhaltensgestörte Kind, Berlin: Dt. Verl. d. Wiss. 1973 [1967], S. 73
Zitationshilfe
„profiliert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/profiliert>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
profilieren
Profilgummi
Profiler
Profileisen
Profilbildung
Profilierung
Profilierungssucht
Profiliga
profillos
Profilneurose