profitabel
GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpro-fi-ta-bel (computergeneriert)
HerkunftFranzösisch
Wortzerlegungprofitieren-abel
Wortbildung mit ›profitabel‹ als Letztglied: ↗hochprofitabel · ↗unprofitabel
eWDG, 1974

Bedeutung

Profit, finanziellen Gewinn erzeugend, gewinnbringend, nutzbringend
Beispiele:
ein profitables Geschäft, Unternehmen, profitabler Wirtschaftszweig
etw. ist (nicht) profitabel
etw. macht etw. profitabel
Maschinen, Geräte profitabel einsetzen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Profit · profitabel · profitieren
Profit m. ‘(finanzieller) Vorteil, Nutzen, Gewinn’ gelangt um die Mitte des 16. Jhs. aus dem Nd. ins Hd. Um 1400 als niederrhein. Handelswort bezeugtes mnd. profīt ist entlehnt über mnl. nl. profijt aus afrz. profit, porfit ‘Vorteil, Gewinn, Nutzen’. Dies geht zurück auf lat. prōfectus ‘Fortgang, Wachstum, Vorteil’, gebildet zu lat. prōficere ‘vorwärtskommen, weiterkommen, Fortschritte machen’, eigentl. ‘voranmachen’; vgl. lat. facere ‘machen, tun’. profitabel Adj. ‘vorteilhaft, gewinnbringend, einträglich’ (17. Jh.), frz. profitable. profitieren Vb. ‘Gewinn erzielen, Nutzen, Vorteil haben, ziehen’ (17. Jh.), frz. profiter. Vgl. älteres mnd. profitēren (15. Jh.), mnl. profitēren, aus afrz. porfit(i)er, profit(i)er ‘vorwärtskommen, Erfolg haben, Nutzen, Vorteil bringen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Gewinn bringend · ↗einbringlich · ↗einträglich · ↗ergiebig · ↗ertragreich · ↗gewinnbringend · ↗lohnend · ↗lukrativ · renditestark (teilweise werbesprachlich) · ↗rentabel · ↗rentierlich · ↗zugkräftig
Assoziationen
Synonymgruppe
erstrebsam · ↗ertragreich · ↗nutzbringend · ↗vorteilhaft · ↗wirtschaftlich
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Airline Auslandsgeschäft Autobauer Autohersteller Autokonzern Automobilhersteller Automobilunternehmen Autounternehmen Fluggesellschaften Geschäft Geschäftsbereiche Geschäftseinheiten Geschäftsfeld Geschäftszweig Kerngeschäft Konzernteile Nische Sparte Unternehmensteile Wachstum Wachstumskurs arbeiten arbeitenden höchst nachhaltig wachstumsstärksten wenig wettbewerbsfähigen wirtschaften äußerst

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›profitabel‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Indessen verstärkt sich der Druck auf den Gewinn der noch profitablen Unternehmen.
Der Tagesspiegel, 03.08.1998
Bei beiden handelt es sich um die profitabelsten Airlines der Welt.
Süddeutsche Zeitung, 12.06.1996
Gebäude werden errichtet auf mehr oder weniger zufällig ausgewählten, weil gerade profitablen Grundstücken.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 25
Dieses Geschäft macht die Bedienung zahlreicher Langstrecken überhaupt erst profitabel.
o. A. [hen.]: Fünfte Freiheit der Luft. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1976]
Kapitalberater empfehlen den Kauf von Aktien der "Entsorgungsindustrien" als besonders profitabel.
Einheit, 1972, Nr. 7, Bd. 27
Zitationshilfe
„profitabel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/profitabel>, abgerufen am 26.06.2017.

Weitere Informationen …