Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

programmlich

Grammatik Adjektiv
Worttrennung pro-gramm-lich

Typische Verbindungen zu ›programmlich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›programmlich‹.

Verwendungsbeispiele für ›programmlich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Damit sei auch der »programmliche Wert stark gesunken", betonte er. [Die Zeit, 10.03.2008 (online)]
Seine eigentliche Klasse bewies er erst im programmlich spät angesetzten Duo. [Süddeutsche Zeitung, 19.07.2004]
Das hat, einmal abgesehen von den programmlichen Erfolgen, vor allem zwei negative Effekte gebracht. [Süddeutsche Zeitung, 06.04.2002]
Seit Montag sind Sie wieder komplett zur programmlichen Normalität zurückgekehrt. [Süddeutsche Zeitung, 19.09.2001]
Echte programmliche Innovationen hätte der Kirch‑Mann ohnehin nicht gesehen an diesem Abend. [Süddeutsche Zeitung, 24.11.1995]
Zitationshilfe
„programmlich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/programmlich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
programmieren
programmierbar
programmgesteuert
programmgemäß
programmatisch
programmwidrig
progredient
progressistisch
progressiv
prohibieren