prophylaktisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpro-phy-lak-tisch
HerkunftGriechisch
Wortbildung mit ›prophylaktisch‹ als Letztglied: ↗heilprophylaktisch
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
Medizin gegen eine Erkrankung vorbeugend
2.
bildungssprachlich dazu dienend, etw. Unerwünschtes zu verhindern; vorbeugend
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Prophylaxe · prophylaktisch
Prophylaxe f. ‘vorbeugende Maßnahme(n)’ (2. Hälfte 19. Jh.), zuvor im medizinischen Schrifttum Prophylaxis (1. Hälfte 18. Jh.), Übernahme von griech. prophýlaxis (προφύλαξις) ‘Vorsicht, Behutsamkeit’, zu griech. prophylássein, (att.) -áttein (προφυλάσσειν, -άττειν) ‘vor etw. Wache halten, bewachen’, medizinisch ‘vorher beachten, um Krankheiten zu verhüten’. prophylaktisch Adj. ‘vorbeugend, verhütend, abwehrend’ (18. Jh.), griech. prophylaktikós (προφυλακτικός) ‘zum Bewachen, zum Verwahren gehörig oder geeignet’ sowie ‘vorsorglich’ (auch in medizinischem Sinn), vgl. prophylaktikḗ (téchnē) (προφυλακτικὴ τέχνη) ‘die Kunst, Krankheiten vorzubeugen’; dazu medizin.-lat. Prophylactica (Plur.) ‘Arzneimittel mit vorbeugender Wirkung’ (Anfang 18. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
prophylaktisch · ↗präventiv · vorbeugend · ↗vorsorglich · zur Vorbeugung
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anwendung Behandlung Charakter Chirurgie Eingriff Einnahme Gabe Impfung Maßnahme Medikament Medizin Methode Operation Therapie Untersuchung Wirkung einmal entschuldigen gewissermaßen mal rein schon schützen sozusagen therapeutisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›prophylaktisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und so ordnete das Management die prophylaktische Zerstörung der Hardware an.
Die Zeit, 10.07.2013, Nr. 28
Dennoch hatte man das Gebiet seit 1960 nur prophylaktisch beobachten lassen.
konkret, 1984
In den kommenden Jahren werden in noch stärkerem Maße als bisher alle, vor allem die in der ambulanten Betreuung tätigen Ärzte unmittelbar prophylaktisch tätig werden.
Grahneis, Heinz u. Horn, Karlwilhelm (Hg.), Taschenbuch der Hygiene, Berlin: Verlag Volk u. Gesundheit 1972 [1967], S. 44
Aber ein halbes Jahr lang und selbst bis zu einem Jahre kann man, wie ich aus eigener Erfahrung weiß, Chinin prophylaktisch nehmen.
Koch, Robert: Die Gesundheitsverhältnisse von Deutsch-Ostafrika. In: J. Schwalbe (Hg.), Gesammelte Werke von Robert Koch - Bd. 2 Teil 2, Leipzig: Thieme 1912 [1906], S. 9368
Offenbar soll der rasselnde Lärm des Tanzschmucks oder der beim Tanz verwendeten Geräte prophylaktisch, dämonenscheuchend wirken.
Hickmann, Hans: Rassel. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1963], S. 34641
Zitationshilfe
„prophylaktisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/prophylaktisch>, abgerufen am 18.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prophylaktikum
Prophezeiung
prophezeien
prophetisch
Prophetie
Prophylaxe
Propionsäure
Propolis
Proponent
proponieren