proximal

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpro-xi-mal
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin dem zentralen Teil eines Körpergliedes bzw. der Körpermitte zu gelegen

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
näher zur Körpermitte · zum Körperzentrum hin  ●  proximal  fachspr.
Antonyme
  • proximal  fachspr.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Reiz

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›proximal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Im sensorischen Gedächtnis wird der proximale Reiz für einige Zehntelsekunden gespeichert.
Flade, Antje: Wahrnehmung. In: Asanger, Roland u. Wenninger, Gerd (Hgg.) Handwörterbuch Psychologie, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1980], S. 3705
In der proximalen Medulla findet man Zellen mit kleinen rezeptiven Feldern, deren Signale Richtung und Betrag der Geschwindigkeit von bewegten Reizen kodieren.
Hoffmann, K.-P. u. Wehrhahn, Christian: Zentrale Sehsysteme. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 414
In einzelnen Fällen gelingt es jedoch, bei jugendlichen Individuen die Grenze zwischen dem distalen Metapodialende und dem proximalen Ende der Grundphalange nachzuweisen.
Abel, Othenio: Amerikafahrt, Jena: Fischer 1926, S. 404
Die vom Scheitelmeristem der Sproßachse proximal abgegliederten Zellen teilen sich entweder noch eine Zeitlang weiter oder erfahren eine stärkere Zellstreckung.
Nultsch, Wilhelm: Allgemeine Botanik, Stuttgart: Thieme 1986 [1964], S. 173
Zitationshilfe
„proximal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/proximal>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prowestlich
provozieren
provokatorisch
provokativ
Provokation
Proxy
Prozedere
prozedieren
Prozedur
prozedural