prunksüchtig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungprunk-süch-tig (computergeneriert)
WortzerlegungPrunk-süchtig
eWDG, 1974

Bedeutung

abwertend

Verwendungsbeispiele für ›prunksüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht, ob er wirklich stark war, aber prunksüchtig war er auf jeden Fall.
Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33
Dunkel ist sein Verona, prunksüchtig in seinen Festen, im Herzen eiskalt.
Der Tagesspiegel, 15.01.2002
Außerdem will er nicht immer nur als Schleppenträger des allemal prunksüchtigen französischen Präsidenten auftreten.
Süddeutsche Zeitung, 25.09.2003
Das Dritte Reich ging endlich seinem Ende entgegen, seine prunksüchtigen Repräsentanten gingen in Deckung.
Die Zeit, 03.06.1988, Nr. 23
Der prunksüchtige Schotte hatte sich mit dem Parlament angelegt und wollte absolutistisch herrschen, doch er kann die Macht nicht sichern und löst einen Bürgerkrieg aus.
Die Welt, 07.08.1999
Zitationshilfe
„prunksüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/prunks%C3%BCchtig>, abgerufen am 24.02.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Prunksucht
Prunkstück
Prunksessel
Prunkschloß
Prunksaal
Prunktreppe
Prunkvilla
prunkvoll
Prunkwagen
Prunkzimmer