Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

prunksüchtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung prunk-süch-tig
Wortzerlegung Prunk -süchtig
eWDG

Bedeutung

abwertend

Verwendungsbeispiele für ›prunksüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich weiß nicht, ob er wirklich stark war, aber prunksüchtig war er auf jeden Fall. [Die Zeit, 19.08.2002, Nr. 33]
Dunkel ist sein Verona, prunksüchtig in seinen Festen, im Herzen eiskalt. [Der Tagesspiegel, 15.01.2002]
Das Dritte Reich ging endlich seinem Ende entgegen, seine prunksüchtigen Repräsentanten gingen in Deckung. [Die Zeit, 03.06.1988, Nr. 23]
Außerdem will er nicht immer nur als Schleppenträger des allemal prunksüchtigen französischen Präsidenten auftreten. [Süddeutsche Zeitung, 25.09.2003]
Dieser immense materielle Erfolg verleitete den Junggesellen indessen nicht dazu, seine glänzenden Vermögensverhältnisse prunksüchtig zur Schau zu stellen. [Die Welt, 10.12.2001]
Zitationshilfe
„prunksüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/prunks%C3%BCchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
prunkliebend
prunkhaft
prunken
prudlig
prudeln
prunkvoll
pruriginös
pruschen
prusten
prä-