pullern

Grammatik Verb
Aussprache 
Worttrennung pul-lern
eWDG, 1974

Bedeutung

Kindersprache Wasser lassen

Thesaurus

Synonymgruppe
harnen · ↗urinieren  ●  Wasser lassen  Hauptform · ↗(sein Wasser) abschlagen  derb · Lulu machen  ugs. · Pipi machen  ugs. · ablitern  ugs. · abwassern  ugs. · ↗austreten  ugs. · ↗brunzen  ugs., regional · eine Stange Wasser in die Ecke stellen  ugs. · ↗klein machen  ugs., Kindersprache, verhüllend · miktieren  fachspr. · ↗pieseln  ugs. · ↗pinkeln  ugs., Hauptform · ↗pissen  derb · pullern  ugs. · ↗schiffen  ugs. · ↗seichen  ugs. · ↗strullen  ugs.
Assoziationen

Verwendungsbeispiele für ›pullern‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wieder einmal Stau auf der Stadtautobahn und das Kind verkündet lautstark, dass es pullern muss.
Die Zeit, 13.11.2013, Nr. 46
Der kräftige Junge stemmte sich aufs Dach der berühmten Staatsbibliothek am Potsdamer Platz, wollte "stilvoll" in die Tiefe pullern.
Bild, 14.04.2003
Wenn das Kind aus Angst auf den Boden pullerte, wurde es eiskalt abgeduscht, auf den Wannenrand geschlagen.
Bild, 04.12.2002
Denn mit rein darfst du ja, du darfst hier nur nicht pullern.
Der Tagesspiegel, 28.04.2004
Suse pullerte Lisa auf die Schuhe.
Jentzsch, Kerstin: Ankunft der Pandora, München: Heyne 1997 [1996], S. 61
Zitationshilfe
„pullern“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pullern>, abgerufen am 26.11.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pullen
Pulled Pork
Pulle
Pulk
Pulerei
Pulli
Pullmanwagen
Pullover
Pullunder
Pulmo