punktieren

Grammatik Verb · punktiert, punktierte, hat punktiert
Aussprache  [pʊŋkˈtiːʀən]
Worttrennung punk-tie-ren
Wortzerlegung Punkt-ieren
Wortbildung  mit ›punktieren‹ als Erstglied: ↗Punktation · ↗Punktiermanier · ↗Punktierung
 ·  formal verwandt mit: ↗Punktion · ↗großpunktiert · ↗rot punktiert · ↗rotpunktiert
Herkunft zu pūnctiōlat ‘Stechen, Stich, Einstich’ < pungerelat ‘stechen’
eWDG und ZDL

Bedeutungen

1.
etw. durch Punkte darstellen, andeuten
Beispiele:
einen Teil der Skizze, den Umriss punktieren
eine punktierte Linie
bildende Kunstdie punktierende (Mal‑)Technik
[…] ein Künstler muss viele Bilderfahrungen gemacht haben, um so einfach und souverän zu werden, Gräser auf Leinwand zu übersetzen und in Holz zu punktieren. [Der Tagesspiegel, 20.10.2000] ZDL
Pflanzenstengel ersetzen Pinsel, mit ihnen wird das Deckweiß hellblau punktiert. [Der Spiegel, 13.08.2015 (online)]ZDL
Die Graphik zeigt die in der Stadt Zürich gemessenen Tagesmittelwerte (0 bis 24 Uhr) von Schwefeldioxid (SO₂, rot) und Stickstoffdioxid (NO₂, schwarz) sowie die am entsprechenden Tag in der Stadt (blau, ausgezogene Linie) und am Bachtel (blau, punktiert) gemessenen höchsten Stundenwerte von Ozon. [Neue Zürcher Zeitung, 07.07.1999]ZDL
Punktiert ist in dem Diagramm die Wirtschaftlichkeitskurve für einen Dynamobilkipper eingetragen, der mit eigener Stromerzeugungsanlage, bestehend aus Benzinmotor mit Dynamomaschine, ausgerüstet ist und etwa 10.000 M. (= Mark) mehr Anlagekosten erfordert. [Röll, [Victor] von (Hg.): Enzyklopädie des Eisenbahnwesens. 2. Aufl. Bd. 7. Berlin / Wien 1915]ZDL
bildlich Diese transluzenten, ungleichmässig geformten Körper punktieren den Garten und brechen dessen Symmetrie. [Neue Zürcher Zeitung, 11.06.2007]ZDL
2.
punktiert (= mit einem oder mehreren Punkten versehen bzw. dekoriert)ZDL
Grammatik: nur im Partizip II
Beispiele:
ein rotes punktiertes TuchWDG
ein Schmetterling mit blau und rot punktierten FlügelnWDG
In hebräischer Schrift ist die Aussprache des Buchstaben Schin, mit dem das Wort Schibboleth (»Getreideähre«) beginnt, nicht ersichtlich, wenn es nicht punktiert ist. [Die Welt, 03.02.2017]
Wie subtil sich da schraffierte, punktierte, blanke, durchbrochene Bögen, Felder, Linien und Segmente zehntelmillimeterweise abwechseln, offenbart sich erst unter der Lupe. [Süddeutsche Zeitung, 07.01.2017]
Insbesondere zwischen Portoferraio und Enfola [auf der Insel Elba], wo die Küsten mit feinem weißen Kies bedeckt sind und blau punktiert mit Turmalinen, nimmt das Meer traumhaften Farben von Türkis bis Smaragdgrün an. [Die Zeit, 23.02.2016 (online)]
Auch der äußerst giftige Wasserschierling kommt vor […] und der Ufer‑Wolfstrapp, dessen Blüten innen rot punktiert sind. [Gerlach, Harry: Schmalkalden und Umgebung. Berlin-Leipzig: Tourist-Verlag 1978, S. 12]
Den goldenen Rahmen haben Fliegen punktiert. [Goote, Thor [d. i. Langsdorff, Werner von]: Die Fahne Hoch! Berlin: Zeitgeschichte-Verlag 1933 [1933], S. 55]
3.
übertragen den zeitlichen Verlauf von etw. punktweise unterbrechen (und dadurch strukturieren)ZDL
Beispiele:
Drei Pausen um 9.45, 11.30 und 1.15 Uhr punktieren den Gerichtstag von halb neun bis halb drei. [Die Welt, 12.05.2005]
Es kommt vor, dass Gefahrenlagen den eher ruhigen Alltag der deutsch‑französischen Grenzschützer punktieren. [Die Zeit, 21.08.2017]
[Marco] Bellocchio inszeniert seinen Film vor grossem Resonanzraum – dreissig Jahre italienische (Medien‑)‍Geschichte, von 1969 bis in die Neunziger, punktiert von Fernsehbildern, von Fussball, Olympia und dem seichten italienischen Unterhaltungsprogramm. [Neue Zürcher Zeitung, 21.06.2017]
4.
Musik jmd. punktiert etw. [eine Note]ZDLeine Note durch einen Punkt um ihren halben Zeitwert verlängern
Beispiele:
das A ist punktiert
punktierte Viertel
Mit ihrer Freundlichkeit vermag sie [die Dozentin] immer wieder zu motivieren. […] »Legato, die Achtel besser punktieren«, schlägt sie vor und singt ihre Interpretation vor. [Münchner Merkur, 01.09.2020]
Da wird die kleine Sekunde dann zum perkussiven Rhythmus, c und h – hart, streng punktiert, zehnmal hintereinander das c, das am Ende in das tieferliegende h zu fallen scheint, wie erlöst. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2015]ZDL
Es folgen […] Variationen über eine Gavotte aus der Französischen Suite Nr. 5 von Bach. Das muntere, frische Thema erklingt in den Variationen […] triolig bewegt, dann punktiert im Rhythmus, Tonverdopplungen und Spannungsgegensätze. [Badische Zeitung, 26.04.2013]ZDL
Fast etwas scheu bewegt sich ihre geschmeidige Stimme […] durch eine einfache Melodie, die lediglich von einem repetitiven, surrenden Synthesizerklang und von verschlungen punktierten Vierteln der Bass‑Drum getragen wird. [Neue Zürcher Zeitung, 23.05.2002]ZDL
5.
Medizin jmd. punktiert etw.eine Punktion vornehmenWDGZDL
Kollokationen:
mit Akkusativobjekt: die Lunge, die Vene, das Knie punktieren
Beispiele:
Man muss, um den Druck auf die Lunge zu verringern, die Pleurahöhle punktieren, damit das Gemisch aus Blut, Wasser und Exsudat, das mehrere Liter umfassen kann, abläuft. [Welt am Sonntag, 27.01.2019]
In solchen Fällen [bei Herzinfarkten] punktieren die Ärzte normalerweise eine Arterie am Arm oder in der Leiste, um von dort aus einen Katheter zum Herzen vorzuschieben und das verstopfte Herzkranzgefäß wieder zu öffnen. [Die Zeit, 06.06.2013]
Beispiel ist der Fall der Patientin Doris R., 57. Sie litt seit Jahren unter massiven Knieschmerzen, das Gelenk schwoll immer wieder an, musste immer wieder punktiert werden. [Welt am Sonntag, 03.03.2013]
Zur Entnahme der Hirnflüssigkeit müssen Ärzte allerdings das Rückenmark punktieren – eine schmerzhafte und nicht ganz ungefährliche Prozedur. [Süddeutsche Zeitung, 08.04.2006]
übertragen Damals punktierten die Wissenschafter zwei Kilometer unter der Oberfläche einen Hohlraum, aus dem überraschend Wasser sprudelte. [Der Standard, 06.07.2014]

letzte Änderung:

Zum Originalartikel des WDG gelangen Sie hier.

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

punktieren · Punktion · Punktur
punktieren Vb. ‘mit Punkten versehen, tüpfeln, durch Punkte darstellen’, entlehnt (14. Jh.) aus mlat. punctare ‘Einstiche, Punkte machen’, zu lat. pungere ‘stechen’ (s. ↗Punkt). Früher auch ‘tätowieren’ (18. Jh.). In der Medizin ‘eine Punktion vornehmen’ (19. Jh.), im Anschluß an Punktion, Punktur f. (in der Medizin) Entnahme von Flüssigkeit aus einem Hohlraum des Körpers, einem Gefäß oder Gewebe durch Einstich mit der Hohlnadel (Ende 18. Jh.), zu lat. pūnctio (Genitiv pūnctiōnis), spätlat. pūnctūra ‘das Stechen, Stich’.

Thesaurus

Synonymgruppe
Pünktchen machen · punktieren
Synonymgruppe
stechen  ●  punktieren  fachspr.
Assoziationen
  • Pieks · ↗Stich  ●  Piekser  ugs., regional

Typische Verbindungen zu ›punktieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›punktieren‹.

Zitationshilfe
„punktieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/punktieren>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Punkthaus
Punktgleichheit
punktgleich
Punktgewinn
punktgenau
Punktierkunst
Punktiermanier
Punktierung
Punktion
Punktionsnadel