Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

puritanisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pu-ri-ta-nisch
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

dem Puritanismus anhängend
Beispiel:
ein puritanischer Engländer
für den Puritanismus charakteristisch
Beispiele:
die puritanische Denkweise
ein Gotteshaus der Hochkirche von England, nicht solch eine puritanische Predigtbude, wie die Neuenglischen sie in den Nordkolonien haben [ TralowNeuhoff402]
übertragen allzu ernster Lebensführung zugetan, äußerst sittenstreng
Beispiele:
er hat ein geradezu puritanisches Wesen angenommen
Der Onkel war ein wenig puritanisch; ihm genügten zum Schmuck die alten geschmiedeten Leuchter [ RinserRinge39]
für äußerste Sittenstrenge, allzu ernste Lebensauffassung charakteristisch, aus ihr hervorgehend
Beispiele:
eine puritanische Lebensführung
sie kleidet sich puritanisch
puritanische (= übermäßige) Einfachheit, Ordnung
ein puritanisches (= nur mit dem Nötigsten ausgestattetes) Kämmerchen
die puritanische Empörung der Eltern über den erbitternden Skandal einer Scheidung ihrer Tochter [ DodererStrudlhofstiege603]
abwertend Sittenstrenge zur Schau tragend
Beispiel:
puritanische Heuchelei

Thesaurus

Synonymgruppe
puritanisch · sittenstreng  ●  tugendhaft  geh. · züchtig  geh.
Assoziationen
Synonymgruppe
Einfachst- (Wortzusatz) · anspruchslos · asketisch · aufs (absolut) Wesentliche reduziert · aufs Notwendigste reduziert · in reinster Funktionalität · nur mit dem Allernotwendigsten ausgestattet · nur mit dem Allernotwendigsten versehen · puristisch · puritanisch · sparsam (ausgestattet) · spartanisch · streng (reduziert, zurückgenommen o.ä.)
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›puritanisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›puritanisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›puritanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der ganzen puritanischen Literatur tritt dieser Zug immer wieder hervor. [Weber, Max: Die protestantische Ethik und der Geist des Kapitalismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1920], S. 102]
Wenn die Amis das in ihrem Fernsehen nicht bringen, dann sind sie eben "puritanisch". [Süddeutsche Zeitung, 08.09.1999]
Die Mutter ist sehr streng gewesen, sehr puritanisch, den Vater liebte sie deshalb etwas mehr. [Der Tagesspiegel, 28.01.2002]
Bei ihnen herrscht noch die alte puritanische Lebensweise, die sich lähmend auf die Ehe auswirkt und sie letztlich zerstört. [Die Zeit, 11.04.1969, Nr. 15]
Die vorherrschende Kultur des Landes ist nicht mehr puritanisch und moralisierend. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.1998]
Zitationshilfe
„puritanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/puritanisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
puristisch
purifizieren
purgieren
purgativ
pur
purpur
purpurfarben
purpurn
purpurrot
purren