purpurfarben

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpur-pur-far-ben
WortzerlegungPurpur-farben
eWDG, 1974

Bedeutung

von der Farbe des Purpurs
Beispiel:
ein purpurfarbener Teppich, Vorhang

Thesaurus

Synonymgruppe
karmesinrot · purpur · purpurfarben · purpurfarbig · ↗purpurn

Typische Verbindungen
computergeneriert

Gewand Stoff

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›purpurfarben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bevor sich die eiförmigen Blätter dunkelgrün färben, sind sie in jungen Jahren purpurfarben.
Der Tagesspiegel, 20.09.2003
Bereits 1924 hatte ein Forscher ein Känguru mit einem purpurfarbenen Fell am Kopf beschrieben.
Bild, 18.10.2001
Sie hat eine Art von Uniform angelegt, graublauer Stoff mit purpurfarbenen Aufschlägen.
Die Zeit, 06.09.2010, Nr. 36
Dann zählte er zwanzig Geldscheine ab, purpurfarben auf violettem Grund, Hundertmarkscheine der Alliierten Militärbehörde.
Noll, Dieter: Die Abenteuer des Werner Holt, Berlin: Aufbau-Verl. 1984 [1963], S. 108
Vielleicht schreitet Judith bei seinem wilden Wehen durch den Frühlingsgarten oder unter den knospenden Wipfeln des Kastanienwaldes, über den Teppich purpurfarbener Orchideen.
Voß, Richard: Zwei Menschen, Stuttgart: Engelhorn 1911 [1949], S. 118
Zitationshilfe
„purpurfarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/purpurfarben>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Purpur
Purität
Puritanismus
puritanisch
Puritaner
Purpurgewand
Purpurglanz
Purpurglut
Purpurkleid
Purpurmantel