Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

quadrieren

Grammatik Verb · quadriert, quadrierte, hat quadriert
Aussprache  [kvaˈdʀiːʀən]
Worttrennung qua-drie-ren · quad-rie-ren
Wortzerlegung quadr- -ieren
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
Mathematik jmd. quadriert etw.von Zahlen, WertenDWDS   mit sich selbst multiplizieren, ins Quadrat erheben
Beispiele:
Um das eigene Cinderella‑Gewicht zu ermitteln, quadriert man seine Körpergröße in Metern und multipliziert sie mit der Zahl 18. [Döbelner Allgemeine Zeitung, 04.11.2020]
Wenn mir in Mathe langweilig ist, fange ich an, die Zahl Zwei zu quadrieren. [Thüringer Allgemeine, 01.04.2017]
Zahlen, die auf 5 enden, lassen sich besonders einfach quadrieren. [Saarbrücker Zeitung, 14.07.2016]
Eine der binären Ausprägungen wird als »gerader«, die andere als »ungerader« Ausdruck bezeichnet. Die Figur ist von innen nach außen zu lesen. Alle Symbole mit »gerader« Ausbildung werden quadriert, alle mit ungerader in die dritte Potenz erhoben. [Klix, Friedhart: Information und Verhalten. Berlin: Deutscher Verl. der Wissenschaften 1971, S. 500]
Sucht man in der FISHER’schen z‑Tabelle […] für alle rtt‑Werte die ztt‑Werte auf, quadriert sie und summiert einmal alle ztt‑Werte, zum anderen alle (Formel) ‑Werte, […] so kann man in Formel (163) einsetzen, wenn man noch weiß, daß die Zuverlässigkeitskontrolle der k = 9 Einzelteste bei N = 100 Pbn vorgenommen wurde. [Lienert, Gustav A.: Testaufbau und Testanalyse. Weinheim: Beltz 1961, S. 455]
DWDS
Phrasem:
den Kreis, Zirkel quadrieren (= etw. Unmögliches zu bewerkstelligen versuchen)
Beispiele:
Zweieinhalb Jahre hat die Schweizer Politik vergeblich versucht, den Kreis zu quadrieren. [Neue Zürcher Zeitung, 22.09.2016]
Es ist ein ewiges Hadern der Deutschen mit den Qualitäten ihres Fussballs, ein permanentes Ringen um das Optimum, das nicht selten dem Versuch gleicht, einen Kreis zu quadrieren. [Neue Zürcher Zeitung, 12.07.2014]
Bei den Ausgaben wollen wir nicht kürzen. Und schließlich: Die Beiträge sollen aber stabil bleiben, möglichst sogar sinken. Das ist doch eine Politik, die versucht, den Kreis zu quadrieren! [Archiv der Gegenwart, 2001 [2000]]
Die Schwankungen einer Verkehrspolitik, die in der Geschichte der Bundesrepublik zwischen den unterschiedlichsten Zielen hin und her wedelte (und die meistens sich ausschließende Ziele gleichzeitig zu erreichen suchte), haben voll auf die Gerichte durchgeschlagen. Sie sind überlastet worden von der Fülle des Stoffes, und sie sollten den Kreis quadrieren. [Der Spiegel, 02.01.1984]
Sind wir der Auffassung, daß wir die Teilung Deutschlands hinnehmen sollen oder nicht? Wenn ja, spricht nichts dagegen, diesen Botschafter zu entsenden. Wenn nein, dann darf man es nicht tun, denn dann müßte man versuchen, politisch den Zirkel zu quadrieren – eine Sache, die selbst auf dem Gebiet der Politik nicht geht. [Die Zeit, 21.09.1962]
2.
besonders Kunstwissenschaft jmd. quadriert etw.(eine Fläche) mit einem Gitter von Linien in Quadrate aufteilen (um so die Vorlage für ein Bild o. Ä. möglichst genau und maßstabsgetreu auf eine zu bemalende Fläche übertragen zu können)
Beispiele:
Das Bröhan‑Museum zeigt die Vorlage von Dimitry Vrubels berühmtem Gemälde für die East Side Gallery: eine Doppelseite aus Paris Match, die der Künstler quadrierte und dann metergroß auf das Stück ehemaliger Mauer übertrug. [Der Tagesspiegel, 29.06.2017]
[Die Schauspielerin] Klara Manzel führt vor, wie [der Maler Ferdinand] Hodler seine Skizzen quadrierte, um sie ins grosse Gemälde zu übertragen. [Luzerner Zeitung, 14.04.2010]
allgemeiner Bei zwei Wappen wird der Schild gespalten oder häufig noch quadriert, wobei die Schilder die Richtungen im heraldischen Sinne rechts oben und links unten das vornehmere, die anderen beiden das andere Wappen erhalten. [Baudissin, Wolf von / Baudissin, Eva von: Spemanns goldenes Buch der Sitte. In: Zillig, Werner (Hg.): Gutes Benehmen. Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1901], S. 3342]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Quadrat · quadratisch · quadrieren
Quadrat n. geometrische Figur mit vier gleichen Seiten und vier rechten Winkeln, zweite Potenz einer Zahl, um 1400 unter Aufgabe der lat. Endung entlehnt aus lat. quadrātum, der substantivierten neutralen Form von quadrātus ‘viereckig’, zu lat. quadrāre ‘viereckig, ebenmäßig machen, passen’ (s. Quader). Entgegen der eigentlichen Bedeutung bezeichnet in jüngerer dt. Umgangssprache Quadrat als erstes Kompositionsglied (ausgehend von der Vorstellung eines kantigen, breiten Gebildes) Unförmiges, mangelhaft Ausgeformtes, vgl. Quadratlatschen ‘riesige Füße, Schuhe’, Quadratschädel ‘grobschlächtiger Schädel’, auch ‘starrsinniger Mensch’ (19. Jh.). quadratisch Adj. ‘von der Form eines gleichseitigen Vierecks’ (16. Jh.), älter quadrat(en) (um 1400). quadrieren Vb. ‘ins Quadrat erheben, mit sich selbst multiplizieren’ (18. Jh.), mhd. ‘in Vierecke teilen, viereckig machen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
mit sich selbst multiplizieren · quadrieren · zum Quadrat erheben  ●  hoch 2 rechnen  ugs. · ins Quadrat erheben  geh.
Oberbegriffe
  • (mit n) potenzieren · (n mal) mit sich selbst multiplizieren · in die (n-te) Potenz erheben  ●  hoch n rechnen  ugs.
Assoziationen
  • drei mal mit sich selbst malnehmen · in die dritte Potenz erheben  ●  hoch 3 rechnen  ugs. · kubieren  fachspr., selten
  • hoch 2 · hoch zwei · zum Quadrat

Typische Verbindungen zu ›quadrieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›quadrieren‹.

Zitationshilfe
„quadrieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quadrieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
quadratisch
quadratförmig
quadr-
quaderförmig
quacksalbern
quadro
quadro-
quadrofon
quadrophon
quak