quakeln

Worttrennungqua-keln
Wortbildung mit ›quakeln‹ als Erstglied: ↗Quakelchen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

landschaftlich, besonders norddeutsch kakeln

Verwendungsbeispiele für ›quakeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und sie selbst guckt ja auch ganz niedlich und quakelt ganz lustig in die Kameras hinein.
Die Welt, 05.07.2000
Michael Quast hingegen grübelt sich durch Faust, heuchelt den Mephisto, quakelt den Famulus und jammert Marthe Schwertlein.
Süddeutsche Zeitung, 23.05.2003
Sie quakeln nun gemeinsam in den Kanälen der Medien, zumindest haben sie 's vor.
Die Zeit, 10.06.2002, Nr. 23
Zitationshilfe
„quakeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quakeln>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quakelchen
Quäke
quak
Quai
Quagga
quäken
Quaker
Quäkerhut
quäkerisch
Qual