Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

qualvoll

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung qual-voll
Wortzerlegung Qual -voll
eWDG

Bedeutung

voller Qual
Beispiele:
das Gespräch, Eifersucht, Fahrt, der Abschied war qualvoll
er verbrachte eine qualvolle Zeit, qualvolle Tage, Stunden
er starb einen qualvollen Tod, an einem qualvollen Leiden
qualvolle Gedanken, Erinnerungen, Träume haben
die Minuten verrannen qualvoll langsam

Thesaurus

Synonymgruppe
beißend · bohrend · brennend · marternd · nagend · peinigend · peinvoll · qualvoll · quälend · quälerisch · schmerzhaft · schmerzlich · schmerzvoll · stechend · wehtuend
Synonymgruppe
leidvoll · qualvoll · schmerzvoll

Typische Verbindungen zu ›qualvoll‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›qualvoll‹.

Verwendungsbeispiele für ›qualvoll‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er, der eben noch gelacht hatte, sah sich plötzlich vor eine qualvolle Entscheidung gestellt. [Stucken, Eduard: Die weißen Götter, Stuttgart: Stuttgarter Hausbücherei [1960] [1919], S. 437]
So lebt er hin, ein langes Sterben, fünfzehn qualvolle Jahre. [konkret, 1984]
Die Tiere führen ein qualvolles Leben, sie sterben oft einen grausamen Tod. [Die Zeit, 17.01.2011, Nr. 03]
Wenn die Tiere sich darin verheddern, dann ersticken sie qualvoll. [Die Zeit, 08.04.2002, Nr. 14]
Für ihn war nicht der durchschnittliche Terror vorgesehen, der peinigt, um zu peinigen, der langsam sterben ließ, um qualvoll sterben zu lassen. [Die Zeit, 18.02.1991, Nr. 07]
Zitationshilfe
„qualvoll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/qualvoll>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
qualstrig
qualstern
qualsterig
qualmig
qualmen
quanteln
quantenmechanisch
quantifizierbar
quantifizieren
quantisieren