quantenmechanisch

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungquan-ten-me-cha-nisch
WortzerlegungQuantmechanisch
eWDG, 1974

Bedeutung

Physik

Typische Verbindungen zu ›quantenmechanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Berechnung Beschreibung Effekt Eigenschaft Fluktuation Phänomen Prozeß Rechnung System Tunneleffekt Unschärfe Verhalten Verschränkung Vorgang Welle Wellenfunktion Wellennatur Zustand Zwischenzustand verschränkt Überlagerung Überlagerungszustand

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›quantenmechanisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›quantenmechanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Doch auch sie sind nicht stabil, quantenmechanische Prozesse lassen sie verdampfen.
Süddeutsche Zeitung, 31.08.2004
Der sogenannte Spin ist die quantenmechanische Größe für diese Einstellungen.
C't, 1998, Nr. 16
Er übertrug in den dreißiger Jahren quantenmechanische Gesetze auf die Chemie.
Die Zeit, 09.07.1993, Nr. 28
Eine deutsche Ausgabe, erweitert nach der quantenmechanischen Seite, ist in Vorbereitung.
Jonas, Hans: Das Prinzip der Verantwortung, Frankfurt a. M.: Insel-Verl. 1979, S. 119
Damit konnte die Tieftemperaturphysik einen Beitrag zur Bestätigung des Pauli-Prinzips und der quantenmechanischen Vorstellungen über den Aufbau der Materie liefern.
Urania, 1970, Nr. 2
Zitationshilfe
„quantenmechanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quantenmechanisch>, abgerufen am 27.01.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quantenmechanik
Quantenkryptographie
Quantenkryptografie
Quantenelektronik
Quantencomputer
Quantenphysik
Quantensprung
Quantentheorie
Quantenverschränkung
Quantenzahl