quappeln

Grammatik Verb
Worttrennung quap-peln
DWDS-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu quabbeln

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

quabbelig · quabbeln · quappeln
quabbelig Adj. ‘schwammig wackelnd, weich und feist’, quabbelicht, quappelicht (18. Jh.), zu mnd. quabbel ‘dicke, breiige Flüssigkeit, Schlamm, Moorboden’, nd. Quabbe, rhein. Quabbel ‘wacklige Fettmasse, Hängebauch’. Dazu auch quabbeln, quappeln Vb. ‘sich zitternd, wabbelnd bewegen’. Alle Formen lautmalend, sich ähnlichen Bildungen wie ↗Quappe, ↗wabbeln, ↗schwabbeln (s. d.) anschließend.
Zitationshilfe
„quappeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quappeln>, abgerufen am 23.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quappe
quantum vis
quantum satis
Quantum
Quantor
Quarantäne
Quarantäneflagge
Quarantänelager
quarantänepflichtig
Quarantänestation