quartieren

GrammatikVerb · quartiert, quartierte, hat quartiert
Aussprache
Worttrennungquar-tie-ren
HerkunftFranzösisch
Wortbildung mit ›quartieren‹ als Letztglied: ↗ausquartieren · ↗einquartieren · ↗umquartieren
eWDG, 1974

Bedeutung

jmdn. in eine Unterkunft quartierenjmdn. einquartieren, unterbringen
Beispiele:
die Wanderer wurden in die Scheune quartiert
[ein] Haus, in das man die Offiziere quartiert hatte [SeghersDie Toten6,549]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Quartier · quartieren · einquartieren · Einquartierung
Quartier n. ‘Schlafstelle, (zeitweilige) Wohnung, Unterkunft’, mhd. quartier ‘Viertel’ ist eine Entlehnung von afrz. cartier, quartier ‘vierter Teil von etw.’ (z. B. von geschlachtetem Vieh, von einer Fläche, einer Elle, einem Panzer, Helm, Schild), frz. quartier ‘vierter Teil, Viertel, Stadtviertel, (vorübergehende) Wohnung, Soldatenunterkunft, Kaserne, Quartalszahlung’, aus mlat. quarterium n. ‘vierter Teil (z. B. des Jahres), Stadtteil, Viertelmorgen, Teil des Schildes, eines Getreidemaßes’, lat. quārtārius m. ‘Viertel’ (besonders als Getreide-, Flüssigkeitsmaß); zu lat. quārtus ‘vierter’ (s. ↗Quart). quartieren Vb. ‘Quartier machen, Unterkunft besorgen’ (16. Jh.), zu Quartier ‘Militärunterkunft’. Vgl. mhd. quartieren ‘in vier Teile teilen’. einquartieren Vb. ‘(Truppen) unterbringen, Quartier nehmen, in eine Unterkunft einweisen’; Einquartierung f. ‘Unterbringung, besonders von Militäreinheiten’ (beide Anfang 17. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›quartieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›quartieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›quartieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 1999 quartiert er sich sechs Mal im Jahr für zehn Tage ein.
Süddeutsche Zeitung, 11.06.2002
Doch Besitzer quartieren ihre Pferde nur dort, wo Rennen ausgetragen werden.
Bild, 05.08.2005
Im Winter 1619 quartierte sich der ehemalige französische Jesuitenschüler in einem Dorf nahe von Ulm ein.
Der Tagesspiegel, 08.10.2003
Man quartierte ihn als Gast im Hause von Johannes R. Becher ein.
Die Zeit, 11.12.1952, Nr. 50
Bei uns hatten blutjunge Franzosen quartiert mit schnellen Augen und Zungen, auch Holländer mit breiten roten Händen und Spitzbuben aus Neapel.
Loest, Erich: Völkerschlachtdenkmal, München: Dt. Taschenbuch-Verl. 1987 [1984], S. 9
Zitationshilfe
„quartieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quartieren>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quartierbeschaffung
Quartier
Quartheft
Quartformat
Quartettspiel
Quartiergast
Quartiermacher
Quartiermeister
Quartierschein
Quartiersmanagement