quasioffiziell

GrammatikAdjektiv
Worttrennungqua-si-of-fi-zi-ell
Wortzerlegungquasi-offiziell
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

bildungssprachlich sozusagen, gewissermaßen offiziell

Verwendungsbeispiele für ›quasioffiziell‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich komme mit der quasioffiziellen Funktion der christlichen Kirche und des christlichen Glaubens nicht zurecht.
Die Zeit, 25.12.1995, Nr. 52
Dieser quasioffizielle Kurs ist so volatil wie eine Aktie, hat aber einen gewissen Bezug zur Realität.
Die Zeit, 16.04.2008, Nr. 16
Während Südafrika, Brasilien und Argentinien quasioffizielle Partner der Bundesrepublik sind, werden andere Länder zurückhaltender behandelt.
konkret, 1985
Ob es der Friedens- und Konfliktforschung gut getan hat, dass sie durch Regierungsgunst in eine quasioffizielle Rolle gehoben wurde, ist fraglich.
Der Tagesspiegel, 28.11.1999
Zitationshilfe
„quasioffiziell“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quasioffiziell>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quasimodogeniti
quasi-
quasi
quasen
Quasar
quasioptisch
quasisouverän
Quasisouveränität
quasistationär
quasistatisch