Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

quecksilbrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung queck-silb-rig
Wortzerlegung Quecksilber -ig
eWDG

Bedeutung

unruhig, lebhaft, lebendig
Beispiele:
ein quecksilbriges Kind
quecksilbrige Vögel, Äffchen
er ist quecksilbrig und aufgeregt
Der Baurat hatte ein quecksilbriges Wesen, das sich in jeder Bewegung und jeder Geste ausdrückte [ Kellerm.Totentanz28]

Verwendungsbeispiele für ›quecksilbrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht haben wir die Wut, diesen "quecksilbrigen" Teil von uns, endlich hinter uns gelassen. [Die Zeit, 16.09.2013, Nr. 37]
Ihr Interesse an der verkleinerten Welt ist damit erschöpft, quecksilbrige Gefühle einem kostbaren Papier anzuvertrauen. [Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13]
Der solide quecksilbrige Technopop reichte an die Intensität früherer Platten allerdings nicht heran. [Der Tagesspiegel, 25.03.2004]
Nie ist sie satirisch verzerrt, nie sucht sie groteske Wirkungen, erweist sich dagegen als virtuos und voll quecksilbriger Gestik, als wohltuend antiromantisch, wenngleich gelegentlich sentimental. [Fath, Rolf: Werke – Q. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 24421]
Ihre quecksilbrig flüssige Oberfläche reflektiert zwar die Umgebung, spiegelt aber zunächst keine Menschen. [Süddeutsche Zeitung, 02.04.1998]
Zitationshilfe
„quecksilbrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quecksilbrig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
quecksilbern
quecksilberhältig
quecksilberhaltig
quatschnass
quatschig
queer
queerpolitisch
quellen
quellenkritisch
quellenmäßig