quellfrisch

GrammatikAdjektiv
Worttrennungquell-frisch
WortzerlegungQuelle-frisch

Verwendungsbeispiele für ›quellfrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch sonst kommt das Wasser nicht so quellfrisch aus den Leitungen, wie es die Bürger gewohnt sind.
Süddeutsche Zeitung, 07.06.1999
Quellfrisch genossen, sollte dieser doch eigentlich, heißt es, der Gesundheit förderlich sein, Herz und Sinne erfrischen.
Der Tagesspiegel, 03.01.2005
Oder ist eine ursprünglich empfundene Binsenwahrheit keine solche mehr, sondern wieder echte, quellfrische Wahrheit?
Die Zeit, 31.10.1946, Nr. 37
München dagegen versorge sich ausschließlich mit "quellfrischem Wasser", werben die hiesigen Stadtwerke.
Süddeutsche Zeitung, 12.08.2003
Schon die Dreijährige sang, mit 12 schmetterte sie im Londoner Hippodrom mit ihrer quellfrisch mädchenhaften Stimme Opernarien.
Die Welt, 01.10.2005
Zitationshilfe
„quellfrisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quellfrisch>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quellfluß
Quellfestausrüstung
quellfest
Quellfähigkeit
quellfähig
Quellgebiet
quellig
Quellkartoffel
quellklar
Quellkode