querschießen

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungquer-schie-ßen
Wortzerlegungquerschießen
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich die Absichten, Pläne anderer durchkreuzen, eine Unternehmung stören
Beispiel:
der Vertragsabschluss kam nicht zustande, weil von verschiedenen Seiten quergeschossen wurde

Typische Verbindungen
computergeneriert

schießen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›querschießen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit zwei Jahren wird sondiert, seit gut einem Jahr verhandelt, gefeilscht, gestritten und quergeschossen.
Die Zeit, 25.03.1994, Nr. 13
Designer Wolfgang Joop oder eine Bank sollen dabei nicht quergeschossen haben.
Bild, 28.12.2001
Daß aber einer aus den eigenen Reihen zwei mal querschießt, hatte wohl niemand erwartet.
Die Welt, 18.03.2005
Woran lag es denn, daß der Außenminister vergeblich auf Hilfe wartete, wenn aus München quergeschossen wurde?
Süddeutsche Zeitung, 19.12.1996
Zwar habe der Verfassungsschutz seine Vertrauensleute überall in den Behörden, aber es gäbe immer welche, die querschössen und die man nicht überzeugen könne.
konkret, 1982
Zitationshilfe
„querschießen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/querschießen>, abgerufen am 11.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quersack
Querrunzel
Querruder
Querrips
Querrinne
Querschiff
querschiffs
Querschlag
Querschläger
querschlägig