quicklebendig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungquick-le-ben-dig
Wortzerlegungquicklebendig
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich sehr munter, lebhaft, lebendig
Beispiele:
ein quicklebendiger alter Mann
quicklebendige Kinder, Küken
sie erzählten quicklebendig von ihren Reiseerlebnissen, liefen quicklebendig hin und her
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

queck · quick · quecken · quicken · erquicken · erquicklich · unerquicklich · Quecksilber · Quickborn · quicklebendig
queck, quick Adj. ‘lebendig, rege, munter’, ahd. (8. Jh.), mhd. quec, mnd. nd. quick ‘lebendig, frisch’, nhd. bewahrt im Westd. und Nordd., sonst abgelöst von der Anlautsvariante ↗keck (s. d.; daselbst auch Weiteres zu Herkunft und Verwandtschaft). Vom Adjektiv abgeleitet quecken, quicken Vb. ‘lebendig machen, beleben’, ahd. quicken (9. Jh.), mhd. quicken, quecken, mnd. quecken; nhd. quicken ‘beleben’ nur noch dichterisch (vereinzelt bis Anfang 19. Jh.), doch bewahrt in erquicken Vb. ‘neu beleben, laben, erfrischen’, ahd. irquicken ‘lebendig machen, beleben’ (um 800), mhd. erquicken, mnd. erquicken, erquecken. erquicklich Adj. ‘erfreulich, belebend’ (Ende 15. Jh.); unerquicklich Adj. ‘unerfreulich, unangenehm’ (17. Jh.). Quecksilber n. silberfarbenes, bei Normaltemperaturen flüssiges Metall, das in schnellbewegliche Kügelchen zerfällt, ahd. quecsil(a)bar (um 800), mhd. quec-, kecsilber, mnd. quiksulver, mnl. quicsilver, quecsilver, nl. kwikzilver, aengl. cwicseolfor, engl. quicksilver, schwed. (aus dem Mnd.) kvicksilver. Übersetzung von lat. argentum vīvum, eigentlich ‘lebendiges Silber’. Zu den Kompositionsgliedern s. ↗keck und ↗Silber. Quickborn m. ‘Jungbrunnen’, eigentlich ‘lebendiger, sprudelnder Brunnen, Quelle’, aus dem Nd. (19. Jh.), ahd. quecbrunno, mhd. quecbrunnr, nhd. Queckbrunnen, daneben auch frühnhd. keck brunn. quicklebendig Adj. ‘sehr lebhaft, beweglich, temperamentvoll’ (19. Jh.), Kompositum aus mnd. nd. quick ‘lebendig, frisch’ (s. oben) und ↗lebendig (s. d.), dessen gleichbedeutende Glieder eine Verstärkung zum Ausdruck bringen.

Thesaurus

Synonymgruppe
aktiv · in Bewegung · lebendig · ↗lebenskräftig · ↗lebhaft · ↗munter · quicklebendig · ↗quirlig · ↗rege · sanguin · ↗springlebendig · ↗tätig · ↗umtriebig · ↗vital  ●  ↗kregel  regional · ↗wach  fig. · nicht kaputt zu kriegen  ugs. · ↗putzmunter  ugs. · ↗quietschlebendig  ugs. · ↗rührig  ugs.
Assoziationen
Synonymgruppe
quicklebendig · ↗vital · voller Leben  ●  gesund und munter  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beweis Leiche Motor noch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›quicklebendig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Heute ist das Viertel quicklebendig, was nicht zuletzt den kulturellen Initiativen freier Gruppen zu danken ist, die von uns unterstützt wurden.
Die Welt, 24.01.2001
Spätestens seit 1989 wirkt selbst ein toter Hund im Vergleich zu ihm noch quicklebendig.
Süddeutsche Zeitung, 29.11.1997
Die Tochter des peruanischen Gesandtschaftsrates starrte mich an, dann wurde sie quicklebendig.
Thelen, Albert Vigoleis: Die Insel des zweiten Gesichts, Düsseldorf: Claassen 1981 [1953], S. 322
Ein quicklebendiger Alter, der hinter Rita stand und über alles Bescheid wußte, regte sich auf.
Wolf, Christa: Der geteilte Himmel, Halle (Saale): Mitteldeutscher Verl. 1963, S. 93
Sehnig und quicklebendig ist die Ziege vom ersten Tage ihres Lebens an.
Hahn, Christian Diederich: Bauernweisheit unterm Mikroskop, Oldenburg i.O.: Stalling 1943 [1939], S. 129
Zitationshilfe
„quicklebendig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quicklebendig>, abgerufen am 19.08.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quickie
Quickheit
Quickborn
quick
Quiche Lorraine
Quickstepp
Quicktest
Quickwert
Quiddität
Quidproquo