quotieren

GrammatikVerb
Worttrennungquo-tie-ren
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft den Preis, Kurs o. Ä. angeben, notieren

Typische Verbindungen zu ›quotieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›quotieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›quotieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und wir finden uns am Ende alle irgendwie gleich wieder, wie geklont, quotiert.
Die Welt, 13.09.2003
Könnte man die Aufträge nicht einfach entsprechend der Beiträge quotieren?
Süddeutsche Zeitung, 24.04.2001
Dabei werden täglich ab 13 Uhr die teilnehmenden Banken aus ihren Handelsabteilungen heraus marktgerechte Kurse quotieren.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.1998
Noch bedrohlicher wäre es, wenn die Politik den Übergang vom Bachelor zum Master irgendwann einmal aus Kostengründen quotieren würde.
Die Zeit, 01.11.2007, Nr. 44
Die Parlamentssitze sind ebenso konfessionell quotiert wie die Führungspositionen bei den Sicherheitskräften.
Die Zeit, 27.11.2012, Nr. 47
Zitationshilfe
„quotieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/quotieren>, abgerufen am 02.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Quotient
Quotidiana
quotidian
Quotensystem
Quotenrenner
Quotierung
quotisieren
R
R-Gespräch
Rabab