rüberbringen

Worttrennungrü-ber-brin-gen
Wortzerlegungrüber-bringen
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

umgangssprachlich
1.
herüberbringen, hinüberbringen
2.
(eine Botschaft o. Ä.) erfolgreich vermitteln, bewusst machen

Thesaurus

Synonymgruppe
ausführen · ↗darbringen · ↗darlegen · ↗erklären · ↗erläutern · ↗explizieren · ↗konkretisieren · ↗präzisieren · ↗vermitteln  ●  ↗(jemandem etwas) verklickern  ugs. · ↗herüberbringen  ugs. · ↗klarmachen  ugs. · rüberbringen  ugs. · verklugfiedeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Begeisterung Botschaft Emotion Gefühl Inhalt Message Persönlichkeit Sekunde Spaß Stimmung Stoff Werbebotschaft Wettkampf anders bringen cool denn glaubhaft glaubwürdig irgendwie lebendig richtig verständlich was wir überzeugend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rüberbringen‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich versuche immer mehr, den Spielern Dinge auch verbal rüberzubringen.
Der Tagesspiegel, 20.05.2005
Welche Inhalte sind wichtig und wie bringe ich sie rüber?
Süddeutsche Zeitung, 30.09.2004
Wenn die Touristen aus China dann wieder kommen, können wir ihnen Kunst und Geschichte richtig rüberbringen.
Die Zeit, 11.06.2003, Nr. 24
Kurz und knapp wollt ihr nur schnell eine Information rüberbringen.
Bild, 15.02.1999
Ich denke aber auch, wenn ich nicht ein paar Positionen dort rübergebracht hätte, dann wäre ich nicht gewählt worden, oder jedenfalls nicht so eindeutig.
konkret, 1985
Zitationshilfe
„rüberbringen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/rüberbringen>, abgerufen am 23.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rüber-
Rübenzucker
Rubensstecher
Rübenschwein
Rübenschnitzel
rübergehen
rüberkommen
rübermachen
rüberreichen
rüberschicken