Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rübergehen

Grammatik Verb
Worttrennung rü-ber-ge-hen
Wortzerlegung rüber- gehen
eWDG

Bedeutung

umgangssprachlich
Beispiel:
wir gehen rüber ins Café

Typische Verbindungen zu ›rübergehen‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›rübergehen‹.

Verwendungsbeispiele für ›rübergehen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Da musst du, glaube ich, eher rübergehen und ihn fragen. [Süddeutsche Zeitung, 06.08.2001]
Wenn ich nicht alleine sein will, gehe ich eben schnell rüber. [Bild, 30.04.2001]
So will er einen vom Nachbarn leihen und geht rüber. [Bild, 13.03.1999]
Ich hängte meinen Mantel an und ging zu ihm rüber. [Brussig, Thomas: Wasserfarben, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1991], S. 69]
Wir gehen jetzt da rüber und geben ein wunderschönes Konzert. [Süddeutsche Zeitung, 23.09.2004]
Zitationshilfe
„rübergehen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/r%C3%BCbergehen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rüberbringen
rüber-
rüber
rübenartig
rötlich
rüberkommen
rübermachen
rüberreichen
rüberschicken
rüberschieben