Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

rückbestätigen

Worttrennung rück-be-stä-ti-gen
Wortzerlegung rück- bestätigen
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

die Gültigkeit einer Buchung o. Ä. (besonders einer Flugkarte für den Rückflug) bestätigen

Verwendungsbeispiele für ›rückbestätigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vorgebuchte Tickets sollten bei Ankunft in Lima unbedingt rückbestätigt werden. [Der Tagesspiegel, 06.11.1998]
Wer nur den Flug bucht, muß deshalb am Urlaubsort 48 Stunden vor Rückflug rückbestätigen. [Bild, 18.08.2000]
In einer ähnlichen Sicherheitsschleife wird das Gebot eines Interessenten erst an den Anbieter weitergeleitet, wenn es per E‑Mail rückbestätigt wurde. [C't, 1999, Nr. 17]
Das gilt auch, wenn die Airline von Passagieren mit sogenannter Okay‑Bestätigung verlangt, sich den Abflug 48 Stunden zuvor rückbestätigen zu lassen. [Die Welt, 11.02.2006]
Zitationshilfe
„rückbestätigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/r%C3%BCckbest%C3%A4tigen>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
rückberufen
rückbauen
rückabwickeln
rück-
rüberwerfen
rückbezüglich
rückbilden
rückbildungsfähig
rückbinden
rückblenden